WHV: Pressebericht des PK Jever vom 09.09.-11.09.2022

Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr und Graffiti in mehreren Fällen in Schortens

In der Nacht von Freitag auf Samstag (09.-10.09.2022) wurden in mehreren Straßen (Jadestraße, Hohe Gast, Plaggestraße, Papenmoorlandsweg, Huntestraße) mehrere Gulli-/Schachtdeckeln aus der Fahrbahnmitte und dem Fahrbahnrand entnommen und beiseite gelegt. Nach Bekanntwerden hat die Polizei Jever den betroffenen Bereich weiträumig kontrolliert und alle entnommenen Schachtdeckel auffinden und wieder einsetzen können. Glücklicherweise ist es nicht zu Personen- oder Sachschäden gekommen. Gegen die bislang unbekannten Täter wurden Strafverfahren wegen des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr eingeleitet.

Etwa im gleichen Tatzeitraum ist es in Schortens zu mehreren Sachbeschädigungen durch das Anbringen von Graffiti gekommen. Betroffen sind verschiedene Hausfassaden/Fenster/Zäune in der Plaggestraße, Menkestraße und Elsa-Brandström-Straße. In allen Fällen wurden gegen die bislang unbekannten Täter Strafanzeigen wegen Sachbeschädigung eingeleitet.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Jever unter 04461-9211-115 entgegen.

Verkehrsunfallflucht Wangerland

Am Samstag, 10.09.2022, gegen 13:40 Uhr, kommt es in Wangerland, Wiarder Altendeich 24, im Bereich eines dortigen Kurvenverlauf, zu einem Kontakt der beiden Außenspiegel zweier sich entgegenkommender Fahrzeuge. Bei beiden Fahrzeugen entsteht Sachschaden. Ein am Unfall beteiligter grauer Ford entfernt sich vom Unfallort, ohne sich um die Unfallfolgen zu kümmern. Gegen diesen bislang unbekannten Fahrzeugführer wird wegen Verkehrsunfallflucht ermittelt.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Jever unter 04461-9211-115 entgegen

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wilhelmshaven/Friesland
Pressestelle Wilhelmshaven
Telefon: 04421/942-104
und am Wochenende über 04421 / 942-215