WHV: Pressemitteilung Polizeikommissariat Varel

Varel

Zwei Brände innerhalb kürzester Zeit in Büppel – Zeugen gesucht!

Am Freitagabend kam es in Varel, OT Büppel, zwischen 19:20 Uhr und 19.30 Uhr zu zwei Bränden. Zunächst wurde eine brennende, mobile Toilettenkabine im Bereich der Neudorfer Straße / Bgm.-Osterloh-Straße gemeldet. Diese brannte nahezu vollständig aus.

Unmittelbar danach kam es zu einer weiteren Meldung; in diesem Fall wurde ein brennender Altkleidercontainer in der Straße Am Tannenkamp gemeldet.

Beide Brände konnten durch die Feuerwehr gelöscht werden; das Feuer breitete sich in keinem der Fälle weiter aus. Jedoch entstand erheblicher Sachschaden. Insbesondere die im Container befindliche, gespendete Kleidung ist nicht mehr nutzbar. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet mögliche Zeugen, die zur genannten Tatzeit etwas Auffälliges festgestellt haben, sich umgehend mit der Polizei in Varel unter der Rufnummer 04451/923-0 in Verbindung zu setzen.

Varel

Betrunkene Radfahrer auf der Bundesstraße – Zeugen gesucht!

In der Nacht von Samstag zu Sonntag kam es gegen 01:00 Uhr auf der Bundesstraße 437 zu einer möglichen Straßenverkehrsgefährdung. Zwei männliche Personen, 16 und 23 Jahre alt, wurden gemeldet, als sie in starken Schlangenlinien auf der Bundesstraße 437 in Höhe der Ortschaft Seghorn unterwegs waren. Als ein PKW-Fahrer durch die Beiden behindert wurde, fuhren die beiden Radfahrer zunächst in Richtung des Fahrbahnrands und erweckten den Anschein, die Fahrbahn zu verlassen. Als der PKW-Fahrer wieder beschleunigen wollte, kehrten die Beiden unvermittelt wieder in Richtung Fahrbahnmitte um, so dass ein Zusammenstoß nur durch starkes Abbremsen des PKW-Fahrers verhindert werden konnte.

Bei der anschließenden Kontrolle durch die Polizei wurde bei den beiden Männern eine starke Alkoholisierung, im Konkreten eine Atemalkoholkonzentration von 1,92 bzw. 1,38 Promille, festgestellt.

Des Weiteren wurden bei beiden Personen kleine Klemmleistenbeutel mit grünlicher Substanz, nach ersten Erkenntnissen Cannabis, aufgefunden.

Ermittlungen ergaben zudem, dass eins der beiden durch die Beschuldigten genutzten Fahrräder zuvor in Bockhorn entwendet worden ist. Die beiden Männer wurden zum Zwecke der weiteren Durchsuchung und der Entnahme einer Blutprobe zur Polizei Varel befördert, die Fahrräder wurden sichergestellt. Gegen die beiden Personen wurden Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Die Polizei bittet in diesem Zusammenhang mögliche Zeugen, insbesondere solche, die den Vorfall auf der B437 beobachtet haben, sich mit der Polizei in Varel unter der Rufnummer 04451-923-0 in Verbindung zu setzen.

Bockhorn

Lagerhallenkomplex aufgebrochen – diverse Wohnmobile angegangen – Zeugen gesucht!

In der Zeit von Donnerstag, 16:00 Uhr, bis Samstag, 10.40 Uhr, wurde in der Woppenkamper Straße in Bockhorn ein altes Ziegeleigebäude, das inzwischen als Stellplatzkomplex für Wohnmobile dient, aufgebrochen. Diverse darin abgestellte Wohnmobile wurden gewaltsam geöffnet und durchwühlt. Insgesamt sind zwölf Abteile betroffen. Da die Mietparteien nur vereinzelt Wertgegenstände in ihren Wohnmobilen gelagert haben, ist es nach bisherigem Ermittlungsstand nur zu einer geringen Menge Diebesgut, vorrangig Bargeld, gekommen. Jedoch entstand erheblicher Sachschaden, sowohl an der Lagerhalle als auch den Wohnmobilen.

Zeugen, die Hinweise zum Tatgeschehen geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei Varel unter 04451/923-0 in Verbindung zu setzen.

Zetel

Verkehrsunfall zwischen Radfahrern – Zeugen gesucht!

Am Samstag, gegen 16:50 Uhr, kam es im Bereich der Oldenburger Straße in Zetel, vor dem dort befindlichen Supermarkt, zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei Radfahrenden. Ein 72-jähriger Mann stieß hierbei mit einem 9-jährigen Kind zusammen. Während das Kind unverletzt blieb, verletzte sich der ältere Herr durch den Sturz leicht an Gesicht und Händen und wurde vorsorglich in ein nahegelegenes Krankenhaus transportiert. Zeugen, die den Zusammenstoß beobachtet haben, werden gebeten sich unter 04451/923-0 mit der Polizei in Varel in Verbindung zu setzen.

Varel

Schwerer Verkehrsunfall in Dangast – Rettungshubschrauber im Einsatz

Am Samstag, gegen 17:05 Uhr, kam es in Varel (OT Dangast) zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein aus Richtung Varel kommender, 26-jähriger PKW-Fahrer übersah beim Abbiegen in die Deichstraße den ihm auf der Straße Zum Jadebusen entgegenkommenden, 56-jährigen Kradfahrer, wodurch beide Fahrzeuge zusammenstießen und der Kradfahrer schwer verletzt wurde. Der PKW-Fahrer blieb unverletzt. Der Kradfahrer wurde per Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen.

Varel

Verkehrsunfallflucht – Zeugen gesucht!

Am Samstag, um 09:32 Uhr, kam es im Einmündungsbereich Haferkampstraße / Neumarktstraße zu einem Verkehrsunfall, bei dem sich einer der Beteiligten unerlaubt vom Unfallort entfernte. Der bislang unbekannte, mit einem weißen Kleinwagen auf der Haferkampstraße in Richtung B 437 fahrende Unfallbeteiligte fuhr augenscheinlich mittig der Fahrbahn, wodurch der von der Neumarktstraße einbiegende andere BMW-Fahrer einen Frontalzusammenstoß nur durch Ausweichen und Streifen eines am Fahrbahnrand befindlichen Pfostens verhindern konnte. Trotz deutlich erkennbarem Schadenseintritts hat der Fahrer des weißen Kleinwagens nach bisherigem Ermittlungsstand nicht angehalten, sondern habe den Unfallort unerlaubt in Richtung B 437 verlassen. Zeugen, die Hinweise zu dem Unfallhergang oder dem flüchtigen Unfallbeteiligten geben können, werden gebeten sich mit der Polizei unter der Rufnummer 04451/923-0 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wilhelmshaven/Friesland
Pressestelle Wilhelmshaven
Telefon: 04421/942-104
und am Wochenende über 04421 / 942-215