POL-WHV: 31-Jähriger sorgte in Varel für Aufsehen und leistete gegenüber den eingesetzten Beamten Widerstand – zwei Beamte leichtverletzt, es erfolgte die Unterbringung in einer psychiatrischen Einrichtung

Varel (ots)

Am Dienstagnachmittag, 29.09.2020, meldeten sich gegen 15:50 Uhr
mehrere Anrufer bei der Polizei und teilten gegenüber den Beamten
mit, dass in der Hans-Schütte-Straße eine männliche Person mit
unbekleidetem Oberkörper auf der Fahrbahn herumlaufen würde.

Die daraufhin eingesetzten Beamten trafen auf eine offenbar psychisch
beeinträchtige Person, der bei den polizeilichen Maßnahmen gegenüber
den Beamten erheblichen Widerstand leistete.

Der Mann versuchte die eingesetzten Beamten u.a. zu schlagen und zu
treten, so dass polizeiliche Zwangsmaßnahmen erforderlich und damit
u.a. auch der Einsatz Pfeffersprays und der Einsatz eines
Diensthundes erforderlich wurden.

Im Rahmen dieser Auseinandersetzung erlitt ein Beamter beim Versuch,
die Handfesseln anzulegen, eine Verletzung an einer Hand, ein
weiterer Beamter erlitt eine Schürfwunde an seinem Bein.

Die ärztliche Versorgung des Beamten erfolgte in einem Krankenhaus.

Von dem aus Bockhorn kommenden Mann wurde die Entnahme einer
Blutprobe angeordnet, außerdem wurde er in einer
sozialpsychiatrischen Einrichtung untergebracht.

Gegen den 31-Jährigen leiteten die Beamten ein Ermittlungsverfahren
wegen Körperverletzung ein, die Ermittlungen dauern an.
Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland
Pressestelle Wilhelmshaven
Telefon: 04421/942-104
und am Wochenende über 04421 / 942-215

(Visited 2 times, 1 visits today)
Updated: 30. September 2020 — 17:05