VER: ++ Verkehrsunfall mit vier Leichtverletzten ++ Schwerer Verkehrsunfall auf der A 1 ++ Einbruch in Wohnhaus ++

LANDKREIS VERDEN

++ Verkehrsunfall mit vier Leichtverletzten – Zeugen gesucht ++

Verden. Am Dienstag, gegen 13:20 Uhr, ereignete sich auf der Einmündung Lindhooper Straße/Carl-Hesse-Straße ein Verkehrsunfall, bei dem vier Personen leicht verletzt wurden. Eine 30 Jahre alte Fahrerin eines Mercedes war auf der Carl-Hesse-Straße unterwegs. Als sie an der Einmündung nach links in die Lindhooper Straße einbog, bemerkte sie ersten Informationen zufolge den Opel eines 20-Jährigen zu spät, welcher die Lindhooper Straße in Richtung Kirchlinteln befuhr. Bei dem Zusammenstoß wurden die Mercedes-Fahrerin sowie drei Insassen im Opel – zwei Frauen im Alter von 37 und 47 Jahren und ein 24 Jahre alter Mann – leicht verletzt. Der 20-jährige Fahrer des Opels sowie eine weitere 53 Jahre alte Mitfahrerin im Opel blieben nach derzeitigem Stand unverletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden, der sich insgesamt auf 30.000 EUR beziffern lässt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Zeugen des Verkehrsunfalles werden gebeten, Hinweise bei der Polizei Verden unter 04231/8060 mitzuteilen.

++ Schwerer Verkehrsunfall auf der A 1 – Zeugen gesucht ++

Achim. Am Dienstag, gegen 18:20 Uhr, ereignete sich auf der A 1 in Richtung Osnabrück zwischen dem Bremer Kreuz und der Anschlussstelle Uphusen/Mahndorf ein Verkehrsunfall, bei dem ein 31 Jahre alter Fahrer eines Mercedes Sprinter schwer verletzt wurde. Der Mercedes-Fahrer war auf dem Hauptfahrstreifen – also dem rechten Fahrstreifen – unterwegs. Ersten Informationen zufolge bemerkte er zu spät, dass es vor ihm zum Stau kam. Er fuhr auf das Heck des Sattelaufliegers eines Mercedes-Sattelzuges auf. Nach dem Zusammenstoß konnte sich der 31-Jährige selbst aus dem Fahrzeug befreien. Er wurde schwer verletzt. Der Rettungsdienst brachte ihn in ein umliegendes Krankenhaus. Der 58 Jahre alter Fahrers des Mercedes-Sattelzuges mit Auflieger blieb nach derzeitigem Stand unverletzt. Am Mercedes Sprinter und am Sattelauflieger entstand Sachschaden. Am Mercedes Sprinter entstand infolge des Verkehrsunfalles ein Totalschaden. Der Sprinter war demnach nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Sachschaden lässt sich insgesamt auf über 30.000 EUR beziffern. Die Mercedes-Sattelzugmaschine wurde nach derzeitigem Stand nicht beschädigt. Im Zuge der Aufnahme des Verkehrsunfalles musste die Fahrbahn bis ca. 20:50 Uhr voll gesperrt werden. Zeugen werden gebeten, Hinweise bei der Polizei Achim unter 04202/9960 zu melden.

++ Draht-Schlinge in Wald aufgefunden ++

Langwedel. Bereits am Nachmittag des 12.01.2023 meldete ein Passant, eine Schlinge aus Draht, die sich im Waldstück bei der Straße Fehrenberg – unweit der Haberloher Straße – befand. Wenngleich derzeit nicht bekannt ist, dass mit der Schlinge Tiere gefangen oder verletzt worden sind, ermittelt die Polizei wegen Jagdwilderei. Nach bisherigen Erkenntnissen geht die Polizei davon aus, dass es sich dabei um einen Einzelfall handelt. Weitere vergleichbare Fälle in diesem Zusammenhang sind der Polizei bisher nicht bekannt geworden. Zeugen werden gebeten, Hinweise bei der Polizei Verden unter 04231/8060 mitzuteilen.

LANDKREIS OSTERHOLZ

++ Einbruch in Wohnhaus ++

Lilienthal. Am Dienstag, gegen 18:50 Uhr, kam es zum Einbruch in ein leerstehendes Wohnhaus, das in der Falkenberger Landstraße unweit der Heidberger Straße liegt. Bisher unbekannte Täter öffneten gewaltsam ein Fenster im rückwärtigen Bereich des Wohnhauses und stiegen durch dieses ein. Als sich im weiteren Verlauf Anwohner, die aufmerksam geworden sind, sich zum Wohnhaus begaben, flüchteten die Täter unerkannt. Nennenswerte Beute machten die Täter nicht. Die Polizei sucht nun nach Zeugen. Diese werden gebeten, Hinweise oder verdächtige Beobachtungen beim Polizeikommissariat Osterholz unter 04791/3070 mitzuteilen.

++ Verkehrsunfall mit zwei Verletzten ++

Lilienthal. Am Dienstag, gegen 06:45 Uhr, ereignete sich auf der Kreuzung Lilienthaler Allee/Klostermoorer Landstraße ein Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen leicht verletzt wurden. Eine 58 Jahre alte Hyundai-Fahrerin war auf der Klostermoorer Straße in Richtung Moorhauser Landstraße/Lilienthal-Zentrum unterwegs. Ersten Informationen zufolge bemerkte sie beim Einfahren in die Kreuzung einen 60 Jahre alten Smart-Fahrer zu spät, welcher die Lilienthaler Allee in Richtung Falkenberger Landstraße befuhr. Die dortige Lichtsignalampel war außer Betrieb. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß, wobei beide leicht verletzt wurden. Der Rettungsdienst war im Einsatz, jedoch musste niemand mit ins Krankenhaus. Beide Fahrzeuge waren infolge des Verkehrsunfalles nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Es entstand Sachschaden, der sich auf über 10.000 EUR beziffern lässt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Henryk Niebuhr
Telefon: 04231/806-104