VER: Pressemeldung v. 18.01.2023

LANDKREIS VERDEN

++ Verkehrsunfall ohne Verletzte – Zeugen gesucht ++

Thedinghausen. Am Montag, gegen 08:15 Uhr, ereignete sich auf der L 354 ein Verkehrsunfall, bei dem niemand verletzt wurde, der Sachschaden sich jedoch auf mehrere tausend Euro beläuft. Der 56 Jahre alte Fahrer einer MAN-Sattelzugmaschine mit Auflieger war auf der Braunschweiger Straße in Richtung Syker Straße unterwegs. Ihm entgegen kam ein 54 Jahre alter Hyundai-Fahrer. Im Kurvenbereich, wo die Syker Straße in die Braunschweiger Straße übergeht – in Höhe der Blankenburger Straße – stießen Hyundai und Auflieger des MAN zusammen. Die Fahrzeuge blieben fahrbereit. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden, der sich insgesamt auf 10.000 EUR beziffern lässt. Der genaue Unfallhergang ist noch nicht geklärt, weshalb die Polizei nach Zeugen sucht. Diese werden gebeten, Hinweise bei der Polizei Achim unter 04202/9960 mitzuteilen,

++ In Container eingebrochen ++

Blender. Am Dienstag, zwischen 22:00 Uhr und 23:00 Uhr, kam es in der Straße Am Wehr beim dortigen Weserwehr Intschede zum Einbruch in mehrere Container, die sich auf einer Baustelle befunden haben. Zumindest zwei bisher unbekannte Täter öffneten gewaltsam die Container und entwendeten ersten Informationen zufolge Werkzeug. Als ein Passant die Täter bemerkte, flüchteten sie in Richtung Intscheder Dorfstraße. Zumindest einen Teil der Beute ließen die Täter dabei zurück. Die Polizei löste sofort umfangreiche Fahndungsmaßnahmen aus, die Täter konnten jedoch nicht angetroffen werden. Die Täter können als zwischen 20 und 30 Jahre alt beschrieben werden und dunkel gekleidet beschrieben werden. Beide hätten Kapuzen aufgezogen. Zeugen werden gebeten, Hinweise bei der Polizei Achim unter 04202/9960 mitzuteilen.

++ Radfahrerin bei Verkehrsunfall leicht verletzt ++

Achim. Am Dienstag, gegen 07:00 Uhr, ereignete sich auf der Verdener Straße (L 158) ein Verkehrsunfall, bei dem eine 56 Jahre alte Radfahrerin leicht verletzt wurde. Der 56 Jahre alte Fahrer eines Opel war auf der Straße Hünenburg unterwegs, als er nach links in die L 158 einbog. Ersten Informationen zufolge bemerkte er dabei die von rechts kommende Radfahrerin zu spät, welche auf dem Radweg der L 158 in Richtung Achim – Zentrum unterwegs war. Die Radfahrerin stürzte infolge des Zusammenstoßes und wurde leicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt mehreren hundert Euro.

++ Bei Verkehrsunfall leicht verletzt ++

Ottersberg. Am Dienstag, gegen 08:00 Uhr, ereignete sich in der Einmündung Fährwisch/Große Straße ein Verkehrsunfall, bei dem eine 36 Jahre alte VW-Fahrerin leicht verletzt wurde. Eine 77-jährige Hyundai-Fahrerin war auf der Straße Fährwisch unterwegs und bog nach links in die Große Straße ab. Ersten Informationen zufolge bemerkte die Hyundai-Fahrerin zu spät, die von links kommend auf der Großen Straßen unterwegs war und in Richtung Bahnhof fuhr. Es kam zum Zusammenstoß, wobei die VW-Fahrerin nach derzeitigem Stand leicht verletzt wurde. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden von insgesamt über 3.000 EUR. Beide Fahrzeuge waren infolge des Verkehrsunfalles nicht mehr fahrbereit.

++ Hoher Sachschaden bei Verkehrsunfall ++

Achim. Am Dienstagmittag ereignete sich auf der Uesener Feldstraße (L 156) ein Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden. Der 61 Jahre alte Fahrer eines Opel war auf der L 156 in Richtung Achim-Zentrum unterwegs. An der Kreuzung zur Anschlussstelle der A 27 „Achim-Ost“ bemerkte der Opel-Fahrer ersten Informationen das Rotlicht der Ampelanlage zu spät und fuhr in die Kreuzung ein. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem Audi eines 57-Jährigen, der von der A 27 aus Richtung Bremen abgefahren ist und in die Kreuzung einfuhr. Verletzt wurde bei dem Verkehrsunfall niemand, der Sachschaden lässt sich jedoch auf über 15.000 EUR beziffern. Beide Fahrzeuge waren infolge des Verkehrsunfalls nicht mehr fahrbereit.

++ Verkehrsunfall ohne Verletzte ++

Langwedel. Am Dienstagnachmittag ereignete sich auf der Feldstraße (K 9) ein Verkehrsunfall. Eine 38 Jahre alte BMW-Fahrerin war auf der K 9 in Richtung Grasdorf unterwegs. Dass sie unweit der Straße Auf dem Lintel verkehrsbedingt bremsen musste, bemerkte ersten Informationen zufolge eine 19 Jahre alte VW-Fahrerin zu spät, die hinter dem BMW herfuhr und fuhr das Heck des BMW auffuhr. Bei dem Verkehrsunfall wurde niemand verletzt, jedoch entstand Sachschaden von mehreren tausend Euro, Der VW war infolge des Zusammenstoßes nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Während der Verkehrsunfallaufnahme musste die K 9 halbseitig gesperrt werden.

++ Zwei Verletzte bei Verkehrsunfall ++

Ottersberg. Am Dienstag, gegen 18:00 Uhr, ereignete sich auf der Kreuzung Wümmingen (L 155)/Bremer Damm ein Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen leicht verletzt wurden. Ein 29 Jahre alter Ford-Fahrer war auf der L 155 unterwegs, als er den Bremer Damm überquert. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß mit einer 32-jährigen Audi-Fahrerin, die von rechts kommend auf dem Bremer Damm unterwegs war. Ersten Informationen zufolge zeigt die Ampelanlage für den Ford-Fahrer rotes Lichtsignal. Bei dem Zusammenstoß wurden beide leicht verletzt. Der Rettungsdienst brachte die Audi-Fahrerin in ein Krankenhaus. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden lässt sich auf über 20.000 EUR beziffern.

LANDKREIS OSTERHOLZ

++ Verkehrsunfall ohne Verletzte – Unfallbeteiligter alkoholisiert ++

Schwanewede. Am Dienstag, gegen 06:00 Uhr, ereignete sich auf der Betonstraße ein Verkehrsunfall, bei dem Ein 48 Jahre alter Fahrer eines Hyundai war auf der Betonstraße in Richtung Osterholz-Scharmbeck unterwegs. Auf dem Teilstück zwischen der Anschlussstelle „Schwanewede“ der A 27 und der L 135 geriet der Hyundai-Fahrer ersten Informationen zufolge in den Gegenverkehr, wobei er mit dem VW eines 37-Jährigen zusammenstieß und im Anschluss seine Fahrt fortsetzte. Verletzt wurde dabei niemand. Der Sachschaden lässt sich auf zumindest 7.000 EUR beziffern. Zumindest der VW war infolge des Zusammenstoßes nicht mehr fahrbereit. Beamte des Einsatz- und Streifendienstes des Polizeikommissariats Osterholz konnten den Hyundai-Fahrer im Nahbereich antreffen und eine Kontrolle unterziehen. Eine freiwillige Atemalkoholkontrolle ergab 3,7 Promille. Er musste sich einer Blutentnahme unterziehen. Die Beamten leiteten ein Strafverfahren gegen Hyundai-Fahrer wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Unerlaubten Entfernens vom Unfallort ein.

++ Eine Verletzte bei Verkehrsunfall ++

Lilienthal. Am Dienstag, gegen 11:40 Uhr, ereignete sich auf der Kreuzung Moorhauser Landstraße (K 8)/Lilienthaler Allee ein Verkehrsunfall, bei dem eine 57 Jahre alte VW-Fahrerin leicht verletzt wurde. Die VW-Fahrerin war auf der K 8 in Richtung Ritterhude unterwegs und fuhr an der Kreuzung zur Moorhauser Landstraße ein. Der 78 Jahre alte Ford-Fahrer war auf der Lilienthaler Allee in Richtung Bremen unterwegs und fuhr ebenfalls in die Kreuzung ein. Dort kam es zum Zusammenstoß zwischen beiden Fahrzeugen. Ersten Informationen zufolge zeigt die Ampelanlage rotes Lichtsignal für den Ford-Fahrer. Infolge des Verkehrsunfalles wurde die VW-Fahrerin leicht verletzt. Beide Fahrzeuge waren infolge des Verkehrsunfalles nicht mehr fahrbereit. Der Sachschaden beläuft sich insgesamt auf über 20.000 EUR.

++ Verkehrsunfall mit einer leichtverletzten Person ++

Worpswede. Am Dienstag, gegen 19:00 Uhr, ereignete sich nahe der Einmündung Hembergstraße/Findorffstraße ein Verkehrsunfall, bei dem eine 53 Jahre alte Renault-Fahrerin leicht verletzt wurde. Die 70 Jahre alte Fahrerin eines Skoda war auf der Hembergstraße in Richtung Hüttenbusch unterwegs. Nahe der Einmündung zur Findorffstraße geriet die Skoda-Fahrerin auf die Fahrbahn des Gegenverkehrs, wo sie seitlich mit dem Renault der 53-Jährigen zusammenstieß. Die Renault-Fahrerin war auf der Hembergstraße in Richtung Grasberg unterwegs. Bei dem Verkehrsunfall wurde die Renault-Fahrerin leicht verletzt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden lässt sich auf mehrere tausend Euro beziffern.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Henryk Niebuhr
Telefon: 04231/806-104