VER: Pressemeldung vom 15.01.2023

Bereich Langwedel Autobahn:

Fahrt unter Rauschmitteleinfluss

Beamte der Autobahnpolizei Langwedel konnten in der Nacht von Samstag auf Sonntag einen 42-jährigen holländischen Autofahrer kontrollieren, der unter Drogeneinfluss sein Fahrzeug geführt hatte. Er wurde gegen 00:25 Uhr auf der A1 in Fahrtrichtung Hamburg im Bereich Oyten angehalten. Ein durchgeführter Drogenvortest ergab eine Beeinflussung von THC. Die Folge war eine Blutprobenentnahme und die Untersagung der Weiterfahrt.

Verkehrsunfall mit Trunkenheit auf der Rastanlage Goldbach-Nord

Ein 66-jähriger polnischer LKW-Fahrer rangierte mit einem Sattelzug am 14.10.2023, gegen 19.50 Uhr, auf der Rastanlage Goldbach-Nord. Dabei touchierte er eine geparkte Sattelzugmaschine eines 45-jährigen Ukrainers. Es kommt zum Streit zwischen den Beteiligten. Bei der Unfallaufnahme wird festgestellt, dass der 66-jährige unter Alkoholeinfluss steht. Bei einem Atemalkoholtest werden 2,4 Promille festgestellt. Es wird eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt.

Verkehrsunfall mit leicht verletztem PKW-Fahrer

Am 14.01.2023, gegen 05.05 Uhr befährt ein 28-jähriger PKW-Fahrer die BAB 1 in Richtung Hamburg. In Höhe km 90,5 fährt er aus bisher ungeklärter Ursache auf den vor ihm langsamer fahrenden PKW eines 26-Jährigen auf. Der 26-jährige Fahrer wird leicht verletzt. Beide Fahrzeuge müssen abgeschleppt werden. Der Schaden beträgt ca. 6000 Euro.

Bereich Achim:

Besonders schwerer Fall des Diebstahls von Fahrrädern aus einer Gartenlaube

Oyten. Im Tatzeitraum von Freitagabend bis Samstagvormittag drangen bislang unbekannte Täter in eine unverschlossene Gartenlaube in der Straße Bremer Breden in Oyten ein. Das Innere der Gartenlaube wurde durch den oder die Täter durchsucht. Im weiteren Verlauf wurden drei jeweils mittels Bügelschloss gesicherte E-Bikes entwendet. Es handelt sich bei dem erlangten Diebesgut um E-Bikes der Marken Cube, Gazelle und Stevens. Der entstandene Schaden beläuft sich auf knapp 8000,- Euro. Wer Hinweise zum Tatgeschehen geben kann, meldet sich bitte bei der Polizei in Oyten unter der Rufnummer 04207-911060.

Verkehrsereignis sowie Rauschmittelfahrt in Achim/Ortsteil Baden

Baden. Am Samstagnachmittag ist es gegen 17:35 Uhr in der Verdener Straße in Höhe der Einmündung Winkelstraße aufgrund eines Verkehrssachverhalts zu einem Streit zwischen einem 23-jährigen und einem 42-jährigen Pkw-Führer gekommen. Zeugen des Tatgeschehens melden sich bitte bei der Polizei in Achim unter der Rufnummer 04202-9960. Im Rahmen der Sachverhaltsaufnahme konnten bei dem 23-jährigen Fahrzeugführer Auffälligkeiten festgestellt werden, die auf eine mögliche Beeinflussung durch Rauschmittel hindeuteten. Es wurde eine Blutentnahme durchgeführt und entsprechende Verfahren eingeleitet.

Schwerer Verkehrsunfall in Ottersberg

Ottersberg. Am Samstagmittag kam es in Ottersberg in Hintzendorf-Stellenfelde auf der Landesstraße 155 zu einem Verkehrsunfall. Eine 55-jährige Fahrerin eines Pkw VW Passat befuhr die Landesstraße in Fahrtrichtung Posthausen. Aufgrund von Ablenkung kam sie nach rechts von der Fahrbahn ab, rutschte in den flachen Seitengraben und prallte dort gegen einen Baum. Die Fahrzeugführerin wurde bei dem Anprall schwer verletzt und mittels Rettungswagen in ein Krankenhaus verbracht. Am Fahrzeug sowie an dem Straßenbaum entstand erheblicher Sachschaden. Aufgrund auslaufender Betriebsstoffe musste das Erdreich teilweise abtragen werden. Im verunfallten Pkw befand sich eine graue Hauskatze der Rasse „Britisch Kurzhaar“. Das Tier hat sich nach dem Verkehrsunfall in unbekannte Richtung entfernt. Wer Hinweise zum Aufenthaltsort der Hauskatze geben kann, meldet sich bitte bei der Polizei in Ottersberg unter der Rufnummer 04205-315810.

Bereich Osterholz:

Trunkenheit im Verkehr

Hambergen. In Hambergen haben Polizeibeamte des Polizeikommissariats Osterholz in der Nacht von Samstag auf Sonntag eine Verkehrskontrolle in der Bahnhofstraße durchgeführt, bei der ein Fahren unter Alkoholeinfluss festgestellt wurde. Bei einem 44-jährigen Mann aus Osterholz-Scharmbeck hat ein Atemalkoholtest einen Wert von 1,60 Promille ergeben. Es wurde anschließend eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein wurde sichergestellt. Des Weiteren erwartet den Mann ein Verfahren wegen Trunkenheit im Verkehr.

Verkehrsunfall mit Trunkenheit

Osterholz-Scharmbeck. Auf der B74 ist es in Osterholz-Scharmbeck am Samstagabend zu einem Auffahrunfall gekommen. Ein 36-jähriger Mann wollte mit seinem Mercedes auf die B74 auffahren und übersah dabei, dass der vor ihm fahrende VW-Fahrer wegen eines Stoppschildes anhalten musste. Es kam zum Zusammenstoß. Bei der anschließenden Verkehrsunfallaufnahme wurde festgestellt, dass der auffahrende Fahrzeugführer unter dem Einfluss alkoholischer Getränke stand. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,95 Promille. Eine Blutentnahme und die Sicherstellung des Führerscheins wurden anschließend durchgeführt. Zudem wurde gegen den 36-Jährigen eine Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz
– Wache, PK´in Wanagas –

Telefon: 04231/806-212