VER: ++ Reh ausgewichen ++ In Wohnhaus eingebrochen ++ Von der Straße abgekommen +

LANDKREIS VERDEN

++ Reh ausgewichen ++

Emtinghausen. Am Montagnachmittag ereignete sich auf dem Strahmweg ein Verkehrunfall. Verletzt wurde niemand.

Ein 48 Jahre alter Audi-Fahrer war auf dem Strahmweg in Richtung Bruchhausen-Vilsen unterwegs. Als er ersten Informationen zufolge bremste, um einem Reh auszuweichen, kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß mit einem Baumstumpf zusammen. Der Audi-Fahrer blieb unverletzt. Am Audi entstand Sachschaden in Höhe von zumindest 2.000 EUR.

LANDKREIS OSTERHOLZ

++ In Wohnhaus eingebrochen ++

Schwanewede. Zwischen Freitagvormittag und Montagvormittag kam es zum Einbruch in ein Wohnhaus, das im Hermann-Löns-Weg liegt, eingebrochen. Um sich Zutritt zu dem Wohnhaus zu verschaffen, öffneten die bisher unbekannten Täter zunächst gewaltsam ein Kellerfenster, welches im rückwärtigen Bereich des Hauses liegt. Durch dieses stiegen die Täter dann in das Einfamilienhaus ein und durchsuchten im weiteren Verlauf die Innenräume. Sie erbeuteten Schmuck und entfernten sich dann unerkannt.

Die Polizei sucht nun nach Zeugen. Diese werden gebeten, Hinweise oder verdächtige Beobachtungen beim Polizeikommissariat Osterholz unter 04791/3070 zu melden.

++ Von der Straße abgekommen ++

Osterholz-Scharmbeck. Am Montagabend ereignete sich auf der Sandhausener Straße ein Verkehrsunfall. Wenngleich niemand verletzt wurde, beträgt der Sachschaden mehrere tausend Euro.

Eine 41 Jahre alte Mercedes-Fahrerin war auf der Sandhausener Straße in Richtung Altendammer Straße unterwegs. In Höhe der Einmündung Sandhausener Straße/Altendammer Straße/Am Heudamm kam die Mercedes-Fahrerin von der Straße ab, wo sie zunächst mit einem Stein zusammenstieß und im weiteren Verlauf auf einem Feld zum Stehen kam. Verletzt wurde sie dabei nicht. Der Mercedes war infolge des Verkehrsunfalles nicht mehr fahrbereit. Der Sachschaden beläuft sich auf zumindest 5.000 EUR.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Henryk Niebuhr
Telefon: 04231/806-104