VER: Pressemitteilung der PI Verden/Osterholz vom 01.01.2023

Betrunken und ohne Fahrerlaubnis mit dem Kleinkraftrad gefahren. Verden. Am Samstag gegen 21:00 Uhr kontrollierten Beamte der Polizei Verden in der Straße Adolph-Kolping-Weg in Verden einen 29-jährigen Führer eines Kleinkraftrades. Die Verkehrskontrolle ergab, dass der Fahrzeugführer aus Hassel nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist und das Kleinkraftrad unter der Beeinflussung von alkoholischen Getränken führte. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,25 Promille. Es wurde eine Blutprobenentnahme angeordnet und die Weiterfahrt untersagt.

Betrunken mit PKW von der Fahrbahn abgekommen. Langwedel. Am Samstag gegen 20:20 Uhr kam ein 56-jähriger Führer eines Mercedes Benz auf der Hauptstraße zwischen den Ortschaften Daverden und Cluvenhagen von der Fahrbahn ab und rutschte mit seinem PKW ca. acht Meter eine Böschung herab. Der alleinbeteiligte Fahrzeugführer blieb unverletzt. Am PKW und im Böschungsbereich entstand ein geschätzter Sachschaden von ca. 5000 Euro. Den unfallaufnehmenden Polizeibeamten fiel vor Ort Atemalkoholgeruch beim Fahrzeugführer aus Bremen auf. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,52 Promille. Daraufhin wurden die Entnahme einer Blutprobe und die Beschlagnahme des Führerscheines beim Fahrzeugführer angeordnet

Verkehrsunfallflucht mit hohem Sachschaden. Verden. In der Silvesternacht kam es gegen 01:45 Uhr im Kreuzungsbereich Johanniswall/Ostertorstraße zu einer Verkehrsunfallflucht. Eine 64-jährige Fahrzeugführerin aus Verden befuhr zum Unfallzeitpunkt mit ihrem BMW X1 die Straße Johanniswall in Fahrtrichtung Verden-Eitze. Im Kreuzungsbereich Johanniswall/Ostertorstraße bog ein unbekannter Fahrzeugführer aus der Ostertorstraße auf die Straße Johanniswall ein, ohne auf die vorfahrtsberechtigte Führerin des BMW zu achten. Es kam zum Zusammenstoß beider PKW, durch welchem die 64-jährige Führerin des BMW X1 sich leichte Verletzungen zuzog. Der BMW X 1 wurde durch den Zusammenstoß erheblich beschädigt, der Schaden wird durch die Polizei auf ca. 12000 Euro geschätzt. Der unbekannte, unfallverursachende Fahrzeugführer entfernte sich nach dem Unfall unerlaubt von der Unfallstelle. Der PKW des Unfallverursachers dürfte ebenfalls nicht unerheblich beschädigt worden sein. Mögliche Unfallzeugen werden gebeten sich bei der Polizei Verden, Tel.:04231/8060, zu melden.

Zigarettenautomat aufgesprengt. Ottersberg/Ortsteil Otterstedt. Am Samstagabend kam es in Ottersberg/Ortsteil Otterstedt in der Hauptstraße zu einem Einbruchsdiebstahl aus einem Zigarettenautomaten. Bislang unbekannte Täter sprengten einen aufgestellten Zigarettenautomaten mit unbekannten Sprengmitteln auf. Durch die Täter wurden sämtliche Zigaretten sowie die Geldkassette entwendet. Durch einen Zeugen wurde das Tatgeschehen beobachtet. Es soll sich um drei bis vier männliche Täter im Alter von 16 bis 20 Jahren gehandelt haben. Unter anderem sollen ein schwarzes Kapuzenshirt sowie eine schwarze Jacke der Marke Wellenstein mit gelbem oder weißem Emblem getragen worden sein. Zur genauen Schadenshöhe können aktuell keine exakten Angaben gemacht werden. Wer Hinweise zum Tatgeschehen geben kann, meldet sich bitte bei der Polizei in Ottersberg unter der Rufnummer 04205-315810.

Tödlicher Verkehrsunfall. Thedinghausen/Ortsteil Beppen. Am frühen Samstagabend kam es in Thedinghausen/Ortsteil Beppen zu einem schweren Verkehrsunfall. Eine 55-jährige Fahrzeugführerin eines Pkw Renault Megane Scenic aus Emtinghausen befuhr die Thedinghauser Straße aus Richtung Thedinghausen kommend. Im Bereich einer dortigen Verkehrsinsel verlor die Unfallbeteiligte aufgrund einer Alkoholbeeinflussung und nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über ihren Pkw. Im weiteren Verlauf kam der Pkw von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Straßenbaum. Die alleinige Unfallbeteiligte verstarb noch an der Unfallstelle. An dem Pkw Renault entstand Totalschaden. Des Weiteren wurde der Straßenbaum massiv beschädigt. Der entstandene Gesamtschaden beläuft sich auf über 10000,- Euro. Wer Hinweise zum Unfallgeschehen geben kann, meldet sich bitte bei der Polizei in Achim unter der Rufnummer 04202-9960.

Verkehrsunfall durch Alkohol. Achim. Am frühen Neujahrsmorgen, gegen 02:15 Uhr, befuhr ein 21-jähriger Fahrzeugführer aus Achim, mit seinem Pkw die Autobahn 27 in Fahrtrichtung Bremen. Das Fahrzeug fiel einer Streifenwagenbesatzung der Autobahnpolizei Langwedel durch seine Fahrweise auf. Die Beamten kontrollierten den Pkw an der Anschlussstelle Achim und stellten fest, dass der Fahrzeugführer unter dem Einfluss von Alkohol stand. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,00 Promille. Eine Blutentnahme sowie die Beschlagnahme des Führerscheines wurden angeordnet, ein Strafverfahren eingeleitet.

Brand eines Pkw. Osterholz. Auf bisher unbekannte Art und Weise gerät am Neujahrsmorgen gegen 03:10 Uhr ein geparkter Pkw Fiat Alfa Giulietta in der Drosselstraße in Brand. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 5000 Euro geschätzt. Die Ermittlungen dauern an. Zeugen, welche Hinweise zur Brandentstehung geben können, wenden sich bitte an das Polizeikommissariat Osterholz, Telefonnummer 04791/3070.

Verkehrsunfallflucht. Grasberg. In der Nacht von Freitag auf Samstag zwischen 21:00 Uhr und 10:00 Uhr ist es in der Speckmannstraße in Grasberg zu einer Verkehrsunfallflucht gekommen, bei der ein bisher unbekannter Fahrzeugführer mit seinem Fahrzeug von der Fahrbahn abgekommen ist und hierbei einen im Seitenraum abgestellten VW Golf beschädigte. Der entstandene Unfallschaden am VW Golf wird auf ca. 7000 Euro geschätzt. Der Unfallverursacher flüchtete anschließend von der Unfallörtlichkeit. Zeugen, werden gebeten sich beim Polizeikommissariat Osterholz zu melden, Telefonnummer 04791/3070.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz
– Wache –
POK’in Häfker

Telefon: 04231/806-212