VER: Pressemeldung vom 31.12.22

Landkreis Verden

Verden – Am Freitag, 30.12.22, ereignete sich in Verden ein Verkehrsunfall, bei dem ein Fußgänger leicht verletzt wurde. Ein 27-jähriger befuhr mit seinem VW Golf die Lindhooper Straße und bog nach rechts in die Artilleriestraße ab. Hierbei übersah er den bevorrechtigten Fußgänger. Rettungskräfte versorgten den 61-jährigen vor Ort und verbrachten ihn anschließend in eine Klinik. Am VW Golf entstand leichter Sachschaden.

Achim – Am Silvestermorgen, gegen 05:30 Uhr, befuhr ein 26-jähriger aus Langwedel die Verdener Straße in Achim. Auf gerader Strecke übersah er einen am rechten Fahrbahnrand abgestellten Kleintransporter und fuhr mit seinem VW Polo nahezu ungebremst auf diesen auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Transporter nach vorne geschoben, wodurch der 47-jährige Fahrer, der sich gerade außerhalb seines Fahrzeuges befand, vom Transporter erfasst und leicht verletzt wurde. Sowohl der Unfallverursacher als auch der 47-jährige Achimer mussten auf Grund ihrer Verletzungen in einem Krankenhaus behandelt werden. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt und die Fahrbahn wegen austretender Betriebsstoffe und anhaltenden Starkregens aufwendig gereinigt werden.

Landkreis Osterholz

Ritterhude – Am Freitagabend fiel den Beamten des PK Osterholz ein Pkw auf der Stader Landstraße in Ritterhude auf. Bei der anschließenden Kontrolle des Fahrzeugführers wurde festgestellt, dass dieser nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis sein dürfte. Im Rahmen der Kontrolle händigt der Fahrzeugführer zwei offensichtlich gefälschte Fahrerlaubnisse aus. Diese wurden sichergestellt, die Weiterfahrt untersagt. Der Fahrzeugführer ist in der Vergangenheit bereits mehrfach wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis aufgefallen.

Holste – In den Nachmittagsstunden des 30.12.22 kommt es aus bislang unbekannter Ursache zu einem Brand einer Parzelle auf einem Campingplatz in Holste. Die unbewohnte Parzelle brennt im weiteren Verlauf vollständig ab. Die eingesetzte Feuerwehr kann ein Übergreifen der Flammen auf benachbarte Parzellen verhindern, obwohl die Löscharbeiten durch starke Windböen erschwert wurden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz
– Wache –

Telefon: 04231/806-212