VER: ++ Sprengung eines Geldautomaten in Verden ++

LANDKREIS VERDEN

++ Sprengung eines Geldautomaten in Verden ++

Verden. Heute, gegen 04:20 Uhr, haben bisher unbekannte Täter einen Geldautomaten bei einem Supermarkt, welcher in der Schulstraße liegt, gesprengt. Der Geldautomat hat sich an der Außenfassade nahe des Eingangsbereiches des Supermarktes befunden. Mitarbeiter des Supermarktes bemerkten den Vorfall und setzten den Notruf ab.

Bei der Sprengung wurde nach derzeitigem Stand niemand körperlich verletzt. Zumindest im Bereich des Einganges entstand erheblicher Gebäudeschaden. Der Gebäudeschaden wird auf mehrere zehntausend Euro geschätzt.

Ersten Ermittlungen zufolge seien die Täter mit einem Pkw in Richtung Anschlussstelle Verden-Nord der A 27 geflohen. Die alarmierte Polizei löste sofort umfangreiche Fahndungsmaßnahmen aus. Diese sind negativ verlaufen.

Zumindest zwei der bisher unbekannten Täter können beschrieben werden: Beide seien männlich, ca. 1,75 m groß und zwischen 20 und 30 Jahre alt. Die beiden seien dunkel gekleidet gewesen. Das Fluchtfahrzeug kann bisher nicht näher beschrieben werden.

Da infolge der Beschädigungen zunächst das Gebäude statisch überprüft werden musste, war der Supermarkt bis in den Vormittag gesperrt. Die Sperrung ist mittlerweile wieder aufgehoben.

Es erfolgte eine umfangreiche Spurensuche und -sicherung am Tatort. Dabei waren unter anderem die spezialisierte Tatortgruppe sowie Forensiker der Polizeiinspektion Verden/Osterholz im Einsatz. Zum Diebesgut können bisher keine Angaben gemacht werden. Die weiteren Ermittlungen, welche andauern, übernimmt nun die Zentrale Kriminalinspektion Oldenburg.

Die Polizei sucht nun nach Zeugen. Diese werden gebeten, Hinweise oder verdächtige Beobachtungen bei der Polizei Verden unter 04231/8060 mitzuteilen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Henryk Niebuhr
Telefon: 04231/806-104