VER: Pressemeldung vom 19.11.2022

Bereich Verden

Verden Dauelsen. Ladendiebstahl mit Täterfestnahme – Am frühen Freitagnachmittag entwendeten mehrere Täter diverse Tabakwaren aus einem Lebensmittelgeschäft in Dauelsen. Die entwendete Ware wurde während der fußläufigen Flucht durch die Täter weggeworfen. Im Anschluss konnten im Rahmen der Fahndung drei Personen angetroffen und vorübergehend festgenommen werden. In einem mitgeführten PKW konnten weiterhin diverse Tabakwaren sowie Aufbruchwerkzeug und Bargeld aufgefunden werden. Entsprechende Verfahren wurden eingeleitet.

Verden. Wohnungseinbruchdiebstahl – Am Freitagnachmittag, zwischen 15:30 Uhr – 17:00 Uhr nutzten unbekannte Täter die Abwesenheit der Hauseigentümer und verschafften sich Zugang zu einem Einfamilienhaus im Buschbültenweg in Verden. Die Täter wurden während der Tatausführung vermutlich durch die Hauseigentümer überrascht und flüchteten unerkannt. Zeugen, die Angaben zu der Sache machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei Verden unter 04231/8060 zu melden.

Langwedel. Einbruch in Bungalow – Am frühen Freitagabend, zwischen 18:00 Uhr – 19:30 Uhr, gelangten unbekannte Täter durch das Aufhebeln einer Terrassentür in einen Bungalow, in der Straße In den Hollen. Durch die Täter konnten Wertgegenstände entwendet werden. Anschließend flüchteten die Täter unerkannt. Auch hier werden Zeugen gebeten, sich bei der Polizei Verden mit sachdienlichen Hinweisen zu melden.

Bereich Achim

Achim Baden. Am Freitagnachmittag kam es in einem Supermarkt in der Verdener Straße Ecke Schneiderburg zu gleich zwei Taschendiebstählen. Im Zeitraum zwischen 16:00 Uhr und 16:15 Uhr wurde zunächst die Geldbörse einer bislang unbekannten älteren Frau entwendet. Diese stellte den Diebstahl beim Bezahlvorgang fest, verließ den Laden jedoch vor dem Eintreffen der Polizei. Nur wenige Minuten später wurde eine weitere Geldbörse samt Inhalt aus dem Rucksack einer 32-jährigen Achimerin entwendet. In beiden Fällen konnten die Täter unerkannt fliehen. Zeugen, welche im Tatzeitraum verdächtige Personen im Markt oder außerhalb beobachtet haben, sowie die geschädigte Dame, werden gebeten, sich bei der Polizeidienststelle in Achim (Tel.: 04202-9960) zu melden. Die Polizei weist in diesem Zusammenhang darauf hin, während des Einkaufens Taschen oder Rucksäcke nicht unbeaufsichtigt im oder am Einkaufswagen zu belassen, sondern eng am Körper zu tragen. Insbesondere ältere Mitbürger sollten durch Angehörige oder Bekannte diesbezüglich sensibilisiert werden.

Bereich Osterholz/Scharmbeck

Schwanewede. Auffahrunfall mit einer leichtverletzten Person – Am Freitagvormittag kommt es auf der Straße Damm (L 134) zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei Pkw. Der 55-Jährige Fahrzeugführer eines Ford befährt die L 134 in Fahrtrichtung Bremen und hält verkehrsbedingt an einer rot zeigenden Lichtzeichenanlage. Dies übersieht der 68-Jährige Fahrer eines Suzuki und fährt auf das Fahrzeug des 55-Jährigen auf. Dieser wird durch den Aufprall leicht verletzt. Es entsteht ein geschätzter Gesamtschaden von 6000EUR.

Bereich Autobahnpolizei Langwedel

Verkehrsunfallflucht mit leicht verletzter Person – Am Freitagabend gegen 18:15 Uhr befuhr ein 36-Jähriger mit seinem Pkw die BAB 1 in Richtung Osnabrück, als er in Höhe der Anschlussstelle Oyten unvermittelt von einem Unbekannten in einem grauen SUV rechts überholt wurde. Beim wieder Einscheren wurde der 36-Jährige derart geschnitten, dass dieser nach links ausweichen musste und daraufhin gegen die Schutzplanke geprallt ist. Durch den Aufprall wurde der 36-Jährige leicht verletzt. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit der Autobahnpolizei Langwedel unter 04232/945990 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz
– Wache –

Telefon: 04231/806-212