VER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Verden/Osterholz

LANDKREIS VERDEN

In Haus eingestiegen

Oyten/Bassen. Am Mittwoch ist in der Zeit zwischen 15 und 21 Uhr ein unbekannter Täter in ein Wohnhaus am Tulpenweg eingestiegen. Der Einbrecher öffnete ein auf Kipp stehendes Fenster und durchsuchte den Innenraum nach Wertgegenständen. Mit aufgefundenem Schmuck floh er unerkannt vom Tatort. Die Polizei Achim ermittelt nun wegen schweren Diebstahls. Hinweise nehmen die Beamten unter Telefon 04202/9960 entgegen.

Einbruch in Einfamilienhaus

Achim. An der Weserstraße sind am Donnerstag gegen 17:30 unbekannte Täter in ein Einfamilienhaus eingebrochen. Sie hebelten eine Tür auf und durchwühlten im Haus mehrere Schränke nach möglichem Diebesgut. Ob sie letztlich Beute machten, ist noch unklar. Die Täter wurden von einem Zeugen bei ihrer Tatausführung gestört, woraufhin diese vom Tatort flohen. Mögliche weitere Zeugen, die verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen haben, werden gebeten, sich unter Telefon 04202/9960 bei der Polizei Achim zu melden.

Brand an der Steinberger Landstraße

Langwedel/Etelsen. Zu einem Brand an der Steinberger Landstraße mussten am Donnerstag gegen 14:30 Uhr Feuerwehr und Polizei ausrücken. Aus noch ungeklärter Ursache geriet hier ein Anbau eines Einfamilienhauses in Brand. Der Rauch und die Flammen wurden von den Anwohnern selbst bemerkt, sodass diese den Gefahrenbereich rechtzeitig und unverletzt verlassen konnten und den Notruf wählten. Die Brandbekämpfer der umliegenden Feuerwehren löschten den Brand letztlich ab, Verletzte waren nicht zu beklagen. Während der Löscharbeiten musste die Steinberger Landstraße zwischen Steinberg und Grasdorf voll gesperrt werden. Die Ermittlungen zur Brandursache werden durch die Polizei Verden geführt und dauern an.

LANDKREIS OSTERHOLZ

Unfall auf der K9

Lilienthal. Auf der K9 kam es am Donnerstag gegen 17:30 Uhr zu einem Zusammenstoß dreier Autos. Ein 26-jähriger Hyundai-Fahrer war zunächst in Richtung Lilienthal unterwegs und bog von der K9 nach links in die K11 ab, wobei er jedoch eine entgegenkommende 76-jährige VW-Fahrerin übersah, sodass es zur Kollision beider Fahrzeuge kam. Danach wurde im Einmündungsbereich noch ein Peugeot touchiert, in dem eine 39-jährige Frau am Steuer saß. Die VW-Fahrerin erlitt leichte Verletzungen, außerdem entstand an den drei Fahrzeugen ein Gesamtschaden von rund 20.000 Euro. Gegen den jungen Mann wurde ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Helge Cassens
Telefon: 04231/806-107