VER: ++Unbekannte durchsuchen Bürokomplex++Diebe setzen sich zur Wehr – Verkäuferin erleidet Verletzungen++Gefahrenbremsung führt zur Kollision++Brandmeldealarm in der Krippe Meyenburg…++

Unbekannte durchsuchen Bürokomplex

Oyten. Durch eine Fensteröffnung sind bislang unbekannte Täter am Wochenende in ein Bürogebäude in der Rudolf-Diesel-Straße gewaltsam eingedrungen und haben die Räumlichkeiten nach vorhandenen Wertgegenständen durchsucht. Der Versuch, ein Wertgelass aufzubrechen, scheiterte. Entwendet wurde nichts. Trotzdem entstand ein Schaden in Höhe von mehreren Hundert Euro. Die Polizei ermittelt wegen schweren Diebstahls.

Diebe setzen sich zur Wehr – Verkäuferin erleidet Verletzungen Ottersberg. Eine 42-jährige Angestellte eines Verbrauchermarktes in Ottersberg-Posthausen hat am Montagnachmittag leichte Verletzungen davongetragen, als sie zwei Diebe zur Rede stellte, die sich die Taschen voller Lebensmittel gesteckt hatten. Als einer der beiden Männer an der Kasse lediglich einen Energydrink bezahlen wollte, stellte die 42-Jährige ihn und seinen vermeintlichen Komplizen zur Rede. Im Zuge einer lautstarken Diskussion ergriffen die beiden Diebe die Flucht und liefen in unbekannte Richtung davon. Die Eingangstür des Marktes wurde dabei beschädigt, die 42-jährige Angestellte erlitt leichte Verletzungen. Die Polizei ermittelt wegen räuberischen Diebstahls. Etwaige Zeugen, die den Vorfall, der sich gegen 16.10 Uhr ereignet hat, beobachtet haben, werden gebeten, sich unter Telefon 04202/9960 bei der Achimer Polizei zu melden.

Gefahrenbremsung führt zur Kollision

Osterholz-Scharmbeck. Mit einer Gefahrenbremsung hat ein 57-jähriger Autofahrer am späten Montagnachmittag beim Befahren der Bremer Heerstraße eine Karambolage mit beträchtlichem Schaden ausgelöst. Eigentlich wollte der Mann eine Kollision mit einem plötzlich auf die Fahrbahn laufenden Tier verhindern. Ein hinter ihm fahrender 79-jähriger Kreisstädter konnte dem abrupt abbremsenden Fahrzeug gerade noch ausweichen, ein 31-jähriger Autofahrer jedoch nicht mehr. Er fuhr auf den Wagen des 79-Jährigen auf, touchierte das bereits stehende Auto des 57-Jährigen und rutschte dann noch in einen Graben. Alle Fahrer blieben unverletzt. Die Höhe des entstandenen Sachschadens wird auf rund 15.000 Euro geschätzt.

Brandmeldealarm in der Krippe Meyenburg

Schwanewede. Ein Brandmeldealarm in der Krippe in Meyenburg hat am Montagmorgen kurzzeitig für große Aufregung gesorgt. Mit mehreren Einsatzfahrzeugen rückten Polizei und Feuerwehr an. Ernsthaft tätig werden mussten die Einsatzkräfte jedoch zum Glück nicht. Eine Mitarbeiterin hatte versucht, einen Muffin in der Mikrowelle zu erhitzen. Das Küchlein begann zu schmoren und löste dadurch die Brandmeldeanlage aus. Muffin und Mikrowelle wurden ins Freie befördert, noch bevor die ersten Einsatzfahrzeuge eintrafen.

Schuleingangstür beschossen – Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung Hambergen. Mit einer unbekannten Schusswaffe haben Unbekannte am Wochenende die Eingangstür einer Gesamtschule in der Schulstraße beschossen. Mehrere Projektile beschädigten das Sicherheitsglas, ein Projektil schlug im Türrahmen ein. Der Schaden beläuft sich auf rund 1.000 Euro. Von den Tätern fehlt bislang jede Spur. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung. Zeugenhinweise nehmen die Beamten der örtlichen Polizeistation unter Telefon 04793/957580 entgegen.

Einbrecher kamen am späten Vormittag

Ritterhude. Offenbar nur wenig Beute machten bislang unbekannte Täter, die am Montagvormittag in ein Einfamilienwohnhaus im Ortsteil Osterhagen-Ihlpohl gewaltsam eingedrungen sind. Sie hebelten ein Küchenfenster auf, nachdem der Versuch, die Terrassentür mit einem Pflasterstein einzuwerfen, gescheitert war. Im Gebäude suchten die Unbekannten nur oberflächlich nach Diebesgut. Ob sie dabei auch etwas gestohlen haben, steht noch nicht endgültig fest.

Münzautomaten aufgebrochen – Fahndung nach dunklem Pkw Ritterhude. Nach dem Aufbruch eines Münzgeldautomaten in einer Waschstraße in der Böcklerallee in der Nacht zu Dienstag fahndet die Polizei nach den Insassen eines dunklen Pkw. Das Fahrzeug soll nach dem Diebstahl in Richtung Neue Landstraße/Stader Landstraße davongefahren sein. Zeugen werden gebeten, sich unter Telefon 04791/3070 an die Polizei in Osterholz-Scharmbeck zu wenden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz
Pressestelle
Jürgen Menzel
Telefon: 04231/806-104