VER: Pressemeldung der PI Verden/Osterholz am Sonntag, den 06.11.2022

Landkreis Verden

Werbeschild beschädigt

Langwedel. In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde in Langwedel die Leuchtreklame eines Frisörsalons in der Hauptstraße stark beschädigt. Ein bisher unbekannter Täter hat durch Einwirkung großer Kraft das Werbeschild aus dem Boden gehebelt. Der Schaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro.

Wer Hinweise geben kann wird gebeten, sich unter der Nummer 04231 8060 bei der Polizei in Verden oder unter 04232 934910 bei der Polizeistation Langwedel zu melden.

Wenn Ninjas einen Kaffee kaufen

Langwedel. Ein 20-jähriger Mann aus Hessen betrat am Sonntagmorgen den Verkaufsraum der Tankstelle an der Rastanlage Goldbach-Süd um sich einen Kaffee zu kaufen. Da er bei seinem Einkauf mit einem Judoanzug und einer Sturmhaube bekleidet war, löste dies einen Polizeieinsatz aus. Die Polizeibeamten konnten den jungen Mann antreffen, der angab, bereits seit Jahren ein Ninja zu sein. Die Kennzeichen seines Fahrzeugs führte er im Kofferraum mit. An diesen konnten Manipulationen festgestellt werden. Bei einer Durchsicht des Fahrzeugs konnte zudem ein geschärftes Samuraischwert aufgefunden werden. Nachdem die Identität des Mannes festgestellt und seine Fahrtauglichkeit überprüft wurde, konnte er seine Fahrt ohne Samuraischwert fortsetzen. Dieses wurde vorerst einbehalten. Zwei Strafanzeigen wegen Verstoß gegen das Waffengesetz und Urkundenfälschung wurden eingeleitet.

Ohne Führerschein aber mit Haftbefehl

Achim. Am Samstagabend führte eine Polizeistreife der Autobahnpolizei eine allgemeine Verkehrskontrolle bei einem 33jährigen Polen durch, der die A27 in Richtung Cuxhaven befuhr. Bei der Kontrolle auf einem Parkplatz kurz vor der Anschlussstelle Achim-Ost, stellten die Beamten fest, dass der Fahrzeugführer keinen Führerschein besaß. Bei einer weiteren Überprüfung des Fahrers stellte sich heraus, dass dieser mit zwei Haftbefehlen gesucht wurde. Der Fahrer wurde zur Polizeidienststelle verbracht, wo durch einen Bekannten der haftbefreiende Betrag entrichtet werden konnte. Ein Strafverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis wurde gegen den Fahrzeugführer eingeleitet, die Weiterfahrt wurde ihm untersagt.

Fahren unter Einfluss von Rauschmitteln

Achim. Am Samstagabend wird zunächst durch Kräfte des Zoll im Bereich der Straße „Slippen“ in Achim/Ortsteil Uphusen ein blauer Pkw VW Golf angehalten und kontrolliert. Im Rahmen einer zollrechtlichen Kontrolle wurde zunächst eine Berauschung des Fahrzeugführers vermutet und schließlich die nun zuständige Polizei in Achim verständigt. Im Rahmen eines Vortestes konnte eine Beeinflussung des 38-jährigen männlichen Fahrzeugführers aus Dörverden festgestellt werden. Es wurde eine Blutentnahme durchgeführt und die Weiterfahrt untersagt. Gegen den nunmehr Betroffenen wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen „Fahrens unter Einfluss eines Rauschmittels“ eingeleitet.

Verkehrsunfallflucht in Posthausen

Posthausen. Am frühen Samstagnachmittag kam es zu einem Verkehrsunfall auf dem Parkplatz eines Einkaufszentrums in Ottersberg/Ortsteil Posthausen. Durch einen 82-jährigen männlichen Fahrer eines Pkw Daimler-Benz wurde beim Ausparken aus einer Parkbucht ein abgeparkter Pkw Daimler-Benz einer 63-jährigen Fahrzeughalterin aus dem Raum Rotenburg beschädigt. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 4000,- Euro. Der Unfallverursacher wurde noch an der Unfallstelle durch einen Zeugen des Hergangs angesprochen. Der Mann setzte allerdings seine Fahrt unbeirrt fort und entfernte sich vom Unfallort, ohne seinen Pflichten als Unfallbeteiligter nachzukommen. Der Unfallverursacher konnte schließlich durch Kräfte der Polizei Bremen an der Halteranschrift angetroffen werden. Es wurde ein Strafverfahren wegen „Unerlaubtem Entfernen vom Unfallort“ eingeleitet.

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Landkreis Osterholz

Graffiti an Lärmschutzwand

Osterholz-Scharmbeck. In der Nacht von Freitag auf Samstag besprühten unbekannte Täter eine Lärmschutzwand am Bahndamm in Osterholz-Scharmbeck. Es wurden drei verschiedene Schriftzüge an die Wand gesprüht.

Wer Hinweise geben kann wird gebeten, sich unter der Nummer 04791 3070 bei der Polizei Osterholz zu melden.

Verkehrsunfall mit leicht verletztem Beifahrer

Schwanewede. Am Samstagnachmittag ist es in Schwanewede auf der Betonstraße in Fahrtrichtung Osterholz-Scharmbeck zu einem Auffahrunfall zwischen einem Opel und einem BMW gekommen. Die 57-jährige Fahrerin des Opel musste verkehrsbedingt abbremsen, da der vor ihr fahrende Pkw beabsichtigte, nach links abzubiegen. Der 20-jährige Fahrer des BMW bemerke dies zu spät und fuhr auf den Opel auf. Durch den Unfall wurde der 61-jährige Beifahrer des Opel leicht verletzt.

Unfall mit leicht verletzter Radfahrerin

Osterholz-Scharmbeck. Am Samstagmorgen ist es an der Einmündung Am Waldberg/Bremer Heerstraße in Osterholz-Scharmbeck zu einem Unfall zwischen einem Skoda und einer Radfahrerin gekommen. Die 47-jährige Radfahrerin befuhr hierbei den Radweg in Fahrtrichtung Bremerhaven, als der 58-jährige Fahrer des Skoda von der Straße Am Waldberg auf die Bremer Heerstraße einbiegen wollte. Hierbei übersah er die Radfahrerin, woraufhin es zum Zusammenstoß kam. Die Radfahrerin stürzte und verletzte sich dabei leicht. Der Schaden beläuft sich auf etwa 1600EUR.

Verkehrsunfall mit fünf Verletzten und alkoholisiertem Unfallverursacher

Worpswede. Am späten Samstagabend kam es in Worpswede auf der Dorfstraße zu einem Verkehrsunfall. Der 21-jährige Fahrzeugführer eines Audi übersah, dass der vor ihm befindliche BMW beabsichtigte, nach links in eine Auffahrt abzubiegen, wodurch es zu einem Auffahrunfall gekommen ist. Durch die Wucht des Aufpralls geriet der BMW ins Schleudern und prallte mit dem Heck gegen einen Baum. In dem BMW befanden sich neben der 22-jährigen Fahrzeugführerin drei weitere Mitfahrer. Sowohl der Unfallverursacher, als auch die vier Insassen des BMW wurden durch den Unfall leicht verletz. Beide verunfallten Pkw mussten abgeschleppt werden. Bei der Unfallaufnahme stellt sich heraus, dass der 21-jährige Unfallverursacher unter dem Einfluss von Alkohol stand. Sein Führerschein wurde sichergestellt und eine Blutprobenentnahme durchgeführt. Der Schaden beläuft sich auf etwa 15.000EUR.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz
– Wache –

Telefon: 04231/806-212