VER: ++ Schwerer Verkehrsunfall auf der A 1 bei Oyten +

++ Schwerer Verkehrsunfall auf der A 1 bei Oyten ++

Oyten. Mittwoch, gegen 23:40 Uhr, ereignete sich auf der A 1 in Richtung Hamburg zwischen dem Bremer Kreuz und der Anschlussstelle Oyten ein schwerer Verkehrsunfall. Ein 26 Jahre alter Mann ist dabei verstorben. Weiterhin wurde ein 52-Jähriger schwer verletzt.

Zwischen den beiden Anschlussstellen fanden zu diesem Zeitpunkt Bauarbeiten an einer Schilderbrücke statt, weswegen der rechte Fahrstreifen auf einem Teilstück gesperrt war.

Die Baustelle war mit einem Lkw mit Sicherungsanhänger gesichert. Hinter dem Sicherungsanhänger befand sich ein Arbeitsfahrzeug mit einer Hebebühne.

Ersten Informationen zufolge fuhr aus bisher ungeklärter Ursache ein 33 Jahre alter Fahrer eines Lkw mit Anhänger zunächst auf den Lkw mit Sicherungsanhänger auf. Im weiteren Verlauf wurde dieser dann auf das davor befindliche Arbeitsfahrzeug geschoben, bevor beide Fahrzeuge im weiteren Verlauf gegen die Außenleitplanke prallten. Ein 26 Jahre alter Mann verstarb bei dem Verkehrsunfall. Ein 52-Jähriger wurde schwer verletzt. Der Rettungsdienst brachte ihn in ein umliegendes Krankenhaus. Beide Männer waren an den Bauarbeiten beteiligt.

Der Sachschaden beläuft sich auf zumindest 150.000 EUR. Alle Fahrzeuge sind nicht mehr fahrbereit und müssen abgeschleppt werden.

Im Zuge der Aufnahme des Verkehrsunfalls musste die Autobahn voll gesperrt werden. Die Bergungsarbeiten dauern zur Stunde an. Die Sperrung wird noch mehrere Stunden – voraussichtlich bis in den Abend hinein – andauern.

Neben Einsatzkräften der Autobahnpolizei Langwedel und des Polizeikommissariats Achim waren auch Kräfte der Polizei Bremen, des Rettungsdiensts sowie der Freiwilligen Feuerwehr Oyten im Einsatz.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Henryk Niebuhr
Telefon: 04231/806-104