VER: Pressemeldung vom 16.10.2022

Bereich PI Verden

Mit Hauswand kollidiert

Verden. Am Samstag, gegen 14:50 Uhr, wollte ein 21-jähriger Fahrer eines VW Golfs auf der Lindhooper Straße in eine dortige Parkgarage abbiegen. Dabei ist dieser nach bisherigen Erkenntnissen mit einem Bordstein kollidiert. Die Luft aus dem Reifen entströmte und der 21-Jährige verlor die Kontrolle über den Pkw und kollidierte mit einer Hauswand. Mögliche Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei Verden unter der Telefonnummer 04231/8060 zu melden.

Beim Überholen zusammengestoßen

Verden. Am Freitagmittag wollte ein 78-jähriger Fahrer eines Opel Astra auf der Reeperbahn einparken. Der hinter dem Astra befindliche 66-Jährige wollte dann mit seinem Opel Corsa überholen. Dabei ist es zwischen dem Astra und dem Corsa zum seitlichen Zusammenstoß gekommen. Zeugen werden gebeten sich unter der Telefonnummer 04231/8060 bei der Polizei Verden zu melden.

Alkoholisiert mit E-Scooter verunfallt

Verden. Am frühen Freitagabend ist es auf der Nienburger Straße zu einem Verkehrsunfall gekommen. Ein 51-jähriger Fahrer eines E-Scooters befuhr die Nienburger Straße und ist dabei mit seinem E-Scooter vom Weg abgekommen und in einen Graben gestürzt. Dabei verletzte er sich leicht. Da bei dem 51-Jährigen eine Atemalkoholbeeinflussung von 1,59 Promille festgestellt wurde, erwartet ihn nun ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs.

Taxifahrer körperlich angegriffen

Verden. In den frühen Sonntagstunden, um 02:10 Uhr, wurde auf der Bremer Straße ein Taxifahrer von einem 38-Jährigen körperlich angegriffen. Daraufhin hat der Taxifahrer sich zur Wehr gesetzt und wurde leicht verletzt. Die Polizei Verden hat die Ermittlungen aufgenommen und Strafverfahren eingeleitet. Zeugen werden gebeten sich unter 04231/8060 bei der Polizei Verden zu melden.

Motorroller angezündet

Dörverden. Am späten Samstagabend, gegen 23:35 Uhr, hat nach bisherigen Erkenntnissen ein 35-Jähriger aus Dörverden den Sitz eines Motorrollers angezündet, der in einer unverschlossenen Garage am Lohdamm in Dörverden untergestellt war. Der Brand griff auf zwei weitere Roller sowie auf die Garage über. Durch die freiwilligen Feuerwehren der Ortschaften Westen und Hülsen konnte eine weitere Ausbreitung des Schadens verhindert werden. Gegen den 35-Jährigen wird nun wegen vorsätzlicher Brandstiftung ermittelt.

Ohne Erlaubnis gefischt

Dörverden. Am Samstagnachmittag haben vier junge Männer gleich zweimal an der Weser in Dörverden gefischt, ohne dabei im Besitz einer entsprechenden Erlaubnis zu sein. Diese konnten durch den Fischereiaufseher dabei beobachtet werden, der dann die Verdener Polizei informierte Insgesamt haben die Männer 6 Fische gefangen, die zudem nicht artgerecht getötet wurden. Der Fang wurde anschließend dem Fischereiaufseher übergeben. Die vier Täter erwarten nun Strafverfahren wegen Fischwilderei und Verstoß gegen das Tierschutzgesetz.

Bereich PK Achim

Trecker prallt in geparkten Pkw

Thedinghausen. Am Samstagabend, gegen 21:30 Uhr, befuhr ein 37-Jähriger aus Thedinghausen mit seinem Trecker die Bremer Straße im Ortskern von Thedinghausen. Im Anschluss an einen Kurvenbereich übersah er einen am Straßenrand abgestellten Citroen und fuhr mit seinem Trecker auf das Fahrzeug auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Citroen auf einen wiederum davor abgestellten Mercedes geschoben. Durch den Zusammenstoß entstanden an allen Fahrzeugen Sachschäden von mehreren tausend Euro. Der 37-Jährige bleibt glücklicherweise durch den Unfall unverletzt.

Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss

Achim/Baden. Bei einem Verkehrsunfall auf der Bahnhofstraße in Achim wurden am Samstagabend, gegen 20:00 Uhr, zwei Männer schwer verletzt. Der 25-jährige aus Langwedel und sein 44-jähriger Beifahrer befuhren gemeinsam mit einem Renault die Bahnhofstraße und kamen in einem Kurvenbereich von der Fahrbahn ab. Hier prallten sie in eine Grundstücksmauer und einen Stromverteilerkasten, wodurch kurzzeitig der Strom im angrenzenden Wohngebiet ausfiel. Im Rahmen der Verkehrsunfallaufnahme fiel den Polizeibeamten auf, dass der Unfallverursacher möglicherweise unter dem Einfluss von Alkohol gestanden haben könnte. Ein an der Unfallstelle durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,4 Promille. Aufgrund dessen wurde dem Langwedeler eine Blutprobe entnommen. Gegen ihn wird nun wegen Straßenverkehrsgefährdung ermittelt.

Bereich ESD-BAB Langwedel

Verkehrsunfall mit 2 Leichtverletzten

Am 15.10.2022, um 05:35 Uhr, ereignete sich auf der A 27, km 11,775, Rtg. Bremen, 29664 Walsrode, Gem. Schneeheide, LK Heidekreis, in einem zweispurigen Baustellenbereich, ein Verkehrsunfall mit zwei Leichtverletzten. Ein 47-jähriger war mit seinem Auto, auf Grund eines Motorschadens, auf dem rechten Fahrstreifen liegengeblieben. Ein 30 Jahre alter Mann aus dem Bremer Umland befuhr mit seinem Kleintransporter den rechten Fahrstreifen. Er erkannte zu spät, dass der vor ihm befindliche Pkw liegengeblieben war und fuhr auf diesen auf. Beide Fahrzeugführer wurden leicht verletzt. Die Autobahn war für ca. 30 Minuten voll und anschließend für ca. zwei Stunden halbseitig gesperrt. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Der Schaden wird auf ca. 34.000,- Euro geschätzt.

Bereich PK Osterholz

Diebstahl von zwei hochwertigen Pedelecs

Schwanewede. Am Vormittag des 16.10.2022 kommt es in der Zeit von 10:45 Uhr bis 11:15 Uhr vor dem Combi-Verbrauchermarkt in Schwanewede zu einem Diebstahl zweier Pedelecs. Beide Fahrräder sind zuvor vor dem Supermarkt mit einem Faltschloss gesichert worden. Die Schadenshöhe beläuft sich auf einen Gesamtwert von über 5000,- Euro. Zeugen, die Hinweise zur Tat oder den Tätern geben können, werden gebeten sich mit der Polizei in Osterholz-Scharmbeck unter der Telefonnummer 04791/3070 in Verbindung zu setzen.

Verkehrsunfallflucht endet im Gleisbett – Sperrung der Bahnstrecke Bremen/ Bremerhaven über mehrere Stunden

Hambergen. In den frühen Morgenstunden des Sonntags verunfallt in Höhe des Bahnhofes Oldenbüttel ein Pkw, nachdem ein bislang unbekannter Fahrzeugführer aus ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abkommt und in das anliegende Gleisbett gerät. Zum Stehen kommt das Fahrzeug an einem Haltsignalmast auf der Bahnstrecke Bremen – Bremerhaven. Im Nahbereich können im Weiteren zwei Personen festgestellt werden, die mutmaßlich im Zusammenhang mit dem Verkehrsunfall stehen. Die Ermittlungen dauern dahingehend an. Aufgrund des Verkehrsunfalles muss die Bahnstrecke über mehrere Stunden voll gesperrt werden. Inzwischen ist die Strecke jedoch wieder freigegeben. Die Höhe des Sachschadens kann derzeit noch nicht beziffert werden.

Verkehrsunfall mit leichtverletzter Person und hohem Sachschaden

Worpswede. Am Samstagnachmittag, gegen 16:30 Uhr, kommt es im Kreuzungsbereich Bremer Landstraße/ Bergedorfer Straße zu einem Verkehrsunfall, als ein 60-jähriger Pkw-Fahrer beim Einbiegen nach links den vorfahrtberechtigten Pkw Citroen eines 75-jährigen Mannes übersieht. Es kommt zur Kollision beider Fahrzeuge, wobei der Pkw des 75-jährigen von der Fahrbahn abkommt und einen am Fahrbahnrand geparkten Kleinbus sowie eine Hauswand beschädigt. Der Citroen-Fahrer wird durch den Zusammenstoß leichtverletzt. Es entsteht Sachschaden in Höhe von mindestens 16.000 Euro.

Fahrzeugführer unter Alkoholeinfluss

Ritterhude. Im Rahmen einer Verkehrskontrolle in Ritterhude-Platjenwerbe stellen Beamte der Polizei Osterholz am frühen Samstagmorgen, gegen 04:30 Uhr, bei einem 49-jährigen Pkw-Fahrer deutlichen Atemalkholgeruch fest. Zuvor war der Fahrzeugführer bereits durch Fahren in Schlangenlinien aufgefallen. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergibt einen Wert von 1,5 Promille, so dass eine Blutprobe entnommen wird. Zudem ist der Mann nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Den Mann erwartet nun ein Strafverfahren.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz
– Wache –

Telefon: 04231/806-212