VER: Autoaufbruch; Mehrere Graffiti ; Berauscht, aber ohne Führerschein unterwegs; Vorfahrt missachtet; Zwei Verletzte nach Unfall; Manipulierter Gullydeckel

Autoaufbruch

Achim. In der Oskar-Schulze-Straße wurde auf einem Parkplatz in der Zeit von Sonntagabend bis Montagnachmittag ein Auto aufgebrochen. Der oder die Täter schlugen die Seitenscheibe eines BMW ein und entwendeten daraufhin den Tacho und das Radio aus dem Fahrzeuginneren. Personen, die in diesem Zusammenhang verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten sich bei der Polizei in Achim unter 04202-9960 zu melden.

Mehrere Graffiti

Kirchlinteln. Im Laufe des Wochenendes wurden in Kirchlinteln an mehreren Stellen Graffiti angebracht. Die Tatorte befinden sich im Kirchlintelner Ortskern und überall wurde rote und weiße Farbe verwand. Der oder die bislang unbekannten Täter verursachten so einen Schaden in Höhe von mehreren hundert Euro. Die Polizeistation Kirchlinteln hat Strafverfahren wegen Sachbeschädigung eingeleitet und bittet Personen, die Hinweise zu den Taten geben können, sich unter 04236-943370 zu melden.

Berauscht, aber ohne Führerschein unterwegs Verden. In der Nacht von Montag auf Dienstag wurde ein 35-Jähriger von der Polizei beim Autofahren erwischt, obwohl er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Zudem war der Mann offensichtlich unter dem Einfluss von Drogen, was ein entsprechender Drogenvortest bestätigte. Ein zunächst angesetzter Fluchtversuch während der Kontrolle konnte durch die Polizeibeamten verhindert werden. Nicht nur er wird sich in Strafverfahren verantworten müssen, sondern auch der Halter des Pkw. Dieser hatte ihm das Fahrzeug überlassen, obwohl der Beschuldigte keinen Führerschein hat.

Vorfahrt missachtet

Verden. Bei einem Verkehrsunfall im Klinkerweg wurde Montagmorgen eine 34-jährige Autofahrerin leicht verletzt. Gegen 10 Uhr befuhr sie mit ihrem Kia die Straße Holunderhecke, als ihr im Kreuzungsbereich zum Klinkerweg der 37-jährige Fahrer eines Ford die Vorfahrt nahm. Neben den Verletzungen der Frau hatte der Unfall einen Sachschaden an beiden beteiligten Fahrzeugen in Höhe von rund 13.000 Euro zur Folge.

Zwei Verletzte nach Unfall

Verden. In der Carl-Hesse-Straße ereignete sich Montagnachmittag ein Verkehrsunfall, der zwei Verletzte zur Folge hatte. Gegen 15:45 Uhr wollte eine 29-Jährige mit ihrem Hyundai rückwärts von einem Parkplatz auf die Straße fahren. Dabei kam es zu einer Kollision mit dem Wagen einer 63-Jährigen, die dort gerade in Richtung Salzstraße fuhr. Durch den Zusammenstoß wurden beide Frauen verletzt und mussten von Rettungswagen zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Schaden an den Autos wird auf über 6000 Euro geschätzt.

Manipulierter Gullydeckel

Verden. In der Nacht zu Dienstag wurde um kurz nach 1 Uhr in der Großen Straße ein Auto bei der Fahrt über einen Gullydeckel beschädigt. Bislang Unbekannte hatten zuvor den Schachtdeckel aus dem Boden genommen und so manipuliert, dass der PKW beim Überfahren an der Ölwanne aufriss und das dadurch auslaufende Öl auf einer Strecke von ca. 150 Metern verteilt wurde. Die Polizei ermittelt nun wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr gegen den oder die Täter. Der Tatort liegt im Bereich der Fußgängerzone kurz vor der Einmündung zum Lugenstein. Mögliche Zeugen, die Angaben zur Tatausführung geben können, werden gebeten sich unter 04231-8060 bei der Polizei zu melden. Der entstandene Sachschaden beträgt schätzungsweise 2000 Euro. Die Feuerwehr sowie eine Fachfirma sorgten für eine Beseitigung der Ölspur.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Anika Wrede

Telefon: 04231/806-104