VER: Einbruch misslingt; Trunkenheitsfahrt; Unfallflucht auf Parkplatz; Zeugen für Feuer im Stadtwald gesucht

Einbruch misslingt

Ritterhude. Am Montagmorgen wurde ein Einbrecher bei dem Versuch in ein Wohnhaus in der Straße Auf den Rathen einzudringen überrascht. Der Mann war ca. 30 Jahre alt, blond, hatte eine schlanke Statur und trug ein kariertes Hemd. Er hatte um kurz vor 11 Uhr versucht eine Balkontür zu öffnen und war dabei von der Hausbewohnerin bemerkt worden. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Angaben zur Flucht des Täters machen können, werden gebeten, sich bei der Polizeistation Ritterhude unter 04292-811740 zu melden.

Trunkenheitsfahrt

Osterholz-Scharmbeck. Montagabend wurde der Polizei in Osterholz-Scharmbeck ein möglicherweise betrunkener Autofahrer auf der Betonstraße gemeldet. Bei der anschließenden Kontrolle durch eine Streifenbesatzung konnte eine deutliche Alkoholisierung festgestellt werden. Bei der Sachverhaltsaufnahme widersetzte sich der 42-jährige Beschuldigte derart den polizeilichen Maßnahmen, dass neben der Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr noch ein Verfahren wegen Widerstandshandlungen auf ihn zukommen wird. Sein Führerschein wurde sichergestellt und eine Blutprobe wurde entnommen. Lobenswert ist, wenn Zeugen augenscheinlich alkoholisierte Fahrzeugführer der Polizei direkt melden. So kann durch polizeiliche Maßnahmen eine weitere Gefährdung, die von Berauschten im Straßenverkehr ausgeht, unterbunden werden.

Unfallflucht auf Parkplatz

Lilienthal. Auf dem Parkplatz eines Drogeriemarktes in der Hauptstraße wurde am Montagnachmittag ein Auto beschädigt, ohne dass sich jemand für den Schaden verantwortlich zeigte. Die Polizei ermittelt wegen Verkehrsunfallflucht. Die Halterin hatte ihre Mercedes A-Klasse gegen 14:30 Uhr geparkt. Als sie eine halbe Stunde später zurückkehrte, bemerkte sie den Schaden, dessen Höhe auf rund 1000 Euro geschätzt wird. Mögliche Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich bei der Polizeistation Lilienthal unter 04298-465660 zu melden.

Zeugen für Feuer im Stadtwald gesucht

Osterholz-Scharmbeck. In der Nacht zu Dienstag konnte im Stadtwald ein kleines Feuer festgestellt werden für deren Entstehung die Polizei nach Zeugen sucht. Um kurz vor Mitternacht meldete eine aufmerksame Zeugin der Polizei den Feuerschein im Bereich Klosterholz kurz vor der Einmündung Am Kleinbahnhof. Die eingesetzten Beamten konnten bei der sofort durchgeführten Überprüfung der Örtlichkeit kein offenes Feuer mehr feststellen. Allerdings wurden Gegenstände wie Flaschen, Stoffreste und brennbare Flüssigkeit sichergestellt, die darauf hindeuten, dass jemand eine vorsätzliche Entzündung herbeiführen wollte. Personen, die nähere Angaben zu diesen Umständen machen können, werden gebeten sich unter 04791-3070 bei der Polizei zu melden. Weiterhin weist die Polizei nochmal dringend darauf hin, dass aufgrund der derzeit vorherrschenden Trockenheit jegliches offene Feuer im Freien verheerende Folgen haben kann. Alle Bürgerinnen und Bürger werden um besondere Vorsicht gebeten!

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Anika Wrede

Telefon: 04231/806-104