VER: Pressemitteilung der PI Verden/Osterholz von Samstag, den 03.09.2022

Landkreis Verden

+++ Unfall auf A 27 mit hohen Sachschaden +++ Einbruch in Achim +++ Heuballenbrand in Achim: Zeugen gesucht +++

Unfall auf A 27 mit hohen Sachschaden

Kirchlinteln. Am Freitag, gegen 15:40 Uhr, kam es auf der A27 in Fahrtrichtung Hannover zu einem Unfall zwischen zwei Sattelzügen. Ein 47-jähriger Bulgare war mit seinem Sattelzug wegen eines Reifenschadens liegen geblieben und hatte seinen Scania-Sattelzug auf dem Seitenstreifen abgestellt und ordnungsgemäß abgesichert. Während er dabei war einen Reifen zu wechseln, kam ein 43-jähriger Litauer als Führer eines Volvo-Autotransporters auf den Seitenstreifen und touchierte den Scania-Sattelzug. Dabei riss die linke Verkleidung des Aufliegers auf und Teile der geladenen Ladung wurden auf die Fahrbahn geschleudert. Zwei geladene Neu-Fahrzeuge des Autotransporters wurden beschädigt. Es entstand ein Schaden von mehreren zehntausend Euro. Die Beamten sperrten den Hauptfahrstreifen für die Unfallaufnahme und Bergung. Der 47-jährige konnte nach ersten Sicherungsmaßnahmen einen Parkplatz ansteuern, auf dem die Ladung auf einen anderen Sattelzug umgeladen werden musste. Auch der 43-jährige konnte nach ersten Sicherungsmaßnahmen an der nächsten Anschlussstelle die Autobahn verlassen. (Lichtbild vorhanden)

Einbruch in Achim

Achim. In der Zeit von Freitag auf Samstag, kam es in den späten Abendstunden bzw. in den Nachtstunden zu einem Einbruch in der Bahnhofstraße in Achim. Bislang unbekannte Täter drangen auf noch ungeklärte Art und Weise in eine Wohnung eines Mehrparteienhauses ein und durchsuchten diese nach möglichen Diebesgut. Die Bewohner waren im Tatzeitraum nicht zuhause. Die Täter flüchteten in unbekannte Richtung. Zeugen, die Hinweise auf die möglichen Täter geben können oder verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Polizei in Achim unter der Tel. 04202/9960 zu melden.

Heuballenbrand in Achim: Zeugen gesucht

Thedinghausen. Wie bereits berichtet wurde, gerieten am gestrigen Tage ca. 4000 Strohballen an der Straße Groß Eißel in Brand. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern weiterhin an. Die Polizei hofft dabei auf Hinweise aus der Bevölkerung. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen jeglicher Art gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Polizei in Achim unter der Tel. 04202/9960 zu melden.

Landkreis Osterholz

Aus dem Zuständigkeitsbereich des Polizeikommissariates Osterholz wurden keine presserelevanten Vorkommnisse mitgeteilt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz
– Wache –
Dundon, POK

Telefon: 04231/806-212