VER: ++ Trickdiebe bestehlen Seniorin auf Parkplatz ++ Vermeintliche Handwerker betrügen 87-Jährigen ++ Präventionstipps der Polizeiinspektion Verden/Osterholz

++ Trickdiebe bestehlen Seniorin auf Parkplatz ++

Achim/Baden. Am Donnerstag gegen 12:45 Uhr verwickelten zwei unbekannte Täter, eine Frau und ein Mann, eine 77-jährige Frau auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes an der Verdener Straße in ein Gespräch, um sie währenddessen zu bestehlen. Während die Täter die Seniorin nach dem Weg fragten, griff die Täterin in den Jutebeutel der 77-Jährigen, die den Diebstahl ihrer Geldbörse samt Inhalt erst später zu Hause bemerkte. Bei dem einen Täter handelt es sich um einen Mann, ca. 165 cm groß, kurze schwarze Haare und leicht gebräunte Haut. Er trug dunkle Kleidung. Seine weibliche Komplizin war etwa 155 cm groß, hatte blondgefärbte lange Haare und trug ein grau-schwarzes langes Kleid. Die Polizei Achim hat die Ermittlungen aufgenommen. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich unter Telefon 04202/9960 zu melden.

Um derartige Diebstahlsmaschen zu vermeiden, bitten die Beamten um Einhaltung folgender Tipps:

– Bedenken Sie: Diebesfinger sind schnell und sehr geübt im
Zugriff.
– Seien Sie misstrauisch gegenüber Fremden und lassen sie Ihre
Hilfsbereitschaft nicht ausnutzen!
– Lehnen Sie im Zweifel entsprechende Anfragen höflich aber
bestimmt ab und verweisen Sie z.B. auf umliegende Geschäfte oder
jüngere Personen, wo Fremde ebenfalls Informationen erlangen
können.
– Führen sie die Geldbörse stets in verschlossenen Innentaschen
eng am Körper und belassen Sie diese dort!
– Führen Sie nicht unnötig hohe Bargeldsummen mit sich.
– Melden Sie Straftaten und verdächtige Beobachtungen unverzüglich
der Polizei.
++ Falsche Handwerker betrügen 87-Jährigen ++

Grasberg. An der Königsberger Straße wurde am Mittwochnachmittag ein 87-jähriger Anwohner betrogen. Vier unbekannte Täter traten hier plötzlich und unangekündigt an den Senior heran und boten an, dessen Gehweg zu reinigen. Nachdem der Anwohner bezahlt hatte, flüchteten die vier Männer mit dem erlangten Geld, ohne die Arbeiten auch nur annähernd ausreichend beendet zu haben. Der Vorfall ereignete sich zwischen 13 und 15 Uhr. Die Polizei Osterholz hat bereits die Ermittlungen aufgenommen. Außerdem raten die Beamten zu Vorsicht bei Angeboten von spontanen Handwerksleistungen oder sogenannten Haustürgeschäften:

– Zahlen Sie in diesen Fällen nicht im Voraus!
– Warnen Sie auch ältere Mitmenschen in Ihrer Umgebung.
– Weitere Hinweise finden Sie auf
www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/betrug/haustuerbetrug.
Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Helge Cassens
Telefon: 04231/806-107