VER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Verden/Osterholz von Sonntag, den 12.06.2022

Landkreis Verden:

+++ Arbeitsreiche Domweih +++ Alkoholfahrt gestoppt +++

Arbeitsreiche Domweih

Verden. Seit Samstag ist die Verdener Domweih eröffnet. Domweihzeit bedeutet auch gleichzeitig arbeitsreiche Tage für die Polizei. Traditionell startete der Umzug mit 50 Motivwagen/Fußgängergruppen quer durch die Verdener Innenstadt. Die Polizei begleitete den Umzug mit mehreren Einsatzkräften und sperrte mehrere Straßenzüge. Mehrere tausend Besucher säumten bei angenehmen Wetter die Straßen. Aus polizeilicher Sicht lief der Umzug ohne besondere Vorkommnisse. Am Abend und in der Nacht hatte die Polizei mit mehreren Streitigkeiten und Schlägereien zu kämpfen, die jedoch ohne großartigen Verletzungen verliefen. Die Auswirkungen der ersten Feiernacht waren bis in den Morgen hin zu beobachten, da einige Besucher es nicht ganz bis nach Hause geschafft hatten. Glücklicherweise musste keine der gemeldeten „hilflosen Personen“ medizinisch versorgt werden. Insgesamt zog die Polizei ein positives Fazit nach den ersten Feierlichkeiten.

Alkoholfahrt gestoppt

Achim. In der Nacht von Freitag auf Samstag stellten Beamte des Polizeikommissariats Achim bei einer Verkehrskontrolle in der Bremer Straße fest, dass der Fahrzeugführer eines Transporters aufgrund einer festgestellt Atemalkoholkonzentration von über 2 Promille offensichtlich nicht mehr in der Lage war, das Fahrzeug sicher zu führen. Der 35-jährige Achimer musste eine Blutprobe abgeben. Sowohl Fahrzeugschlüssel als auch Führerschein wurden ihm abgenommen. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr.

Landkreis Osterholz:

+++ Einbruch in Ritterhude +++ Schlimmeres verhindert +++ Unfall durch alkoholisierten Fahrer +++

Einbruch in Ritterhude

Ritterhude. In der Nacht von Freitag auf Samstag drang ein bisher unbekannter Täter durch ein Fenster in ein Wohnhaus in der Findorffstraße in Ritterhude ein. Dort durchsuchte der Täter das Haus nach möglichen Diebesgut und konnte anschließend unbemerkt flüchten. Der Schaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Zeugen, die am Abend verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich der Findorffstraße wahrgenommen haben werden gebeten, sich bei der Polizei Osterholz-Scharmbeck unter der Tel. 04791-3070 zu melden.

Schlimmeres verhindert

Grasberg. Am Samstagnachmittag geriet aus noch nicht näher bekannten Gründen in der Straße Im Wiesengrund in Grasberg ein Dachstuhl in Brand. Durch das schnelle Eingreifen des Hauseigentümers und der Feuerwehr Grasberg konnte jedoch schlimmeres verhindert werden, sodass der Brand sich nicht ausbreiten konnte. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern derzeit noch an. Verletzt wurde durch das Feuer zum Glück niemand, sodass es lediglich bei einem Sachschaden im vierstelligen Bereich geblieben ist.

Unfall durch alkoholisierten Fahrer

Worpswede. Am frühen Samstagabend übersah ein 57-jähriger Worpsweder mit seinem Ford bei der Ausfahrt des Kreisels Im Rusch einen ebenfalls 57-jährigen Fahrradfahrer. Durch den Zusammenstoß wurde der Fahrradfahrer leicht verletzt. Während der Unfallaufnahme konnte durch die Beamten bei dem Fahrer des Pkw eine Beeinflussung durch Alkohol festgestellt werden. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von knapp 0,5 Promille. Dem Fahrer wurde umgehend der PKW Schlüssel und der Führerschein abgenommen. Die Weiterfahrt wurde ihm untersagt und auf ihn kommt nun unter anderem ein Strafverfahren wegen der Gefährdung des Straßenverkehrs zu.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz
– Wache –
Dundon, POK
Telefon: 04231/806-212