VER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Verden/Osterholz von Samstag, den 11.06.2022

Landkreis Verden:

+++ Gänsefamilie gerettet +++ Ausbrecher eingefangen +++

Gänsefamilie gerettet

Langwedel. Einen etwas anderen Einsatz hatten Beamte der Autobahnpolizei am Freitagmittag gegen 12:40 Uhr. Verkehrsteilnehmer meldeten mehrere Gänse auf der Rastanlage Goldbach, Fahrtrichtung Bremen, die auf die Autobahn zu laufen drohten. Die Beamten stellten dann tatsächlich eine Graugans mit fünf Jungtieren fest, die bereits auf dem Parallelfahrstreifen der Rastanlage herumliefen. Das Muttertier konnte zunächst zurück auf die Rastanlage getrieben werden, wohin ihr die Jungtiere folgten. Nach einem beherzten Griff eines Beamten konnte die Graugans eingefangen werden und von der Rastanlage getragen werden. Über die rückwärtige Zufahrt in eine Wiese wurde sie wieder „ausgewildert“. Die Jungtiere waren brav ihrer Mutter gefolgt, so dass keine Gefahr mehr bestand. Ein Dankeschön konnten die Beamten von der laut fauchenden Graugans allerdings nicht erwarten.

Ausbrecher eingefangen

Verden. Am Freitagnachmittag konnte ein 20-jähriger Mann aus der Jugendarrestanstalt entkommen. Aus ungeklärten Gründen, konnte er auf das Dach der Anstalt und anschließend auf das angrenzenden Dach des Amtsgerichtes gelangen. Über den Johanniswall flüchtete er fußläufig in Richtung Bahnhof. Die Polizei leitete umgehend Fahndungsmaßnahmen ein. Am Holzmarkt konnte der Mann gesichtet werden und flüchtete durch den Holmarkttunnel. Anschließend versteckte er sich in den Büschen, konnte jedoch durch die Polizisten aufgefunden und festgesetzt werden. Er wurde zurück zur Jugendarrestanstalt verbracht.

Aus den Zuständigkeitsbereichen des PK Achim und es PK Osterholz wurden keine presserelevanten Vorkommnisse gemeldet.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz
– Wache –
Dundon, POK
Telefon: 04231/806-212