VER: Pressemeldung der PI Verden/Osterholz vom 06.06.2022

LK Verden.

Selbstgebastelter Dachgepäckträger. Ottersberg. Da staunten selbst die erfahrenen Beamten der Autobahnpolizei Langwedel nicht schlecht, als sie am Sonntag, gegen 12.20 Uhr, einen 53-jährigen Bremer auf der A1 im Bereich Posthausen kontrollierten. Auf dem Dach des Opel Combo befand sich ein Dachgepäckträger, dessen Querträger der Fahrzeugführer durch Holzlatten ersetzt hatte. Diese waren dann mit Klebeband und Kabelbindern provisorisch befestigt. Auf dem Gepäckträger wurden drei Fahrräder liegend transportiert, die mit einem Seil „festgetüdelt“ waren. Die Beamten untersagten natürlich die Weiterfahrt und der Betroffene musste die Konstruktion vor Ort abbauen. Ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wurde eingeleitet.

Gitarre gestohlen. Oyten. In den Abendstunden am Pfingstsonntag brachen bislang unbekannte Personen die Tür einer Scheune im Bereich der Straße Auf der Heide in Oyten auf. Aus dem Inneren wurde eine Gitarre entwendet. Nach derzeitigem Ermittlungsstand dürften die Täter nach der Tat zu Fuß in Richtung Sagehorner Bahnhof geflüchtet sein. Zeugen, die Hinweise auf die Täter bzw. den Verbleib der Gitarre machen können werden gebeten sich bei der Polizei unter der 04202-9960 zu melden.

———————————————————-
LK Osterholz.

Pkw-Brand. Worpswede. Am Sonntagnachmittag geriet in der Überhammer Straße in Worpswede ein PKW in einer Fahrzeughalle in Brand. Aufgrund des schnellen und besonnenen Eingreifens des Eigentümers konnten weitere Schäden verhindert und der entstehende Brand schnell gelöscht werden. Durch die örtliche Feuerwehr erfolgte zur Sicherheit eine Nachkontrolle. Nach ersten Ermittlungen waren Schweißarbeiten an dem PKW ursächlich für den Brand. Personen wurden zum Glück nicht verletzt.

Verkehrsunfall mit einem Verletzten. Schwanewede. Am Sonntagmittag übersah ein 82jähriger Fahrradfahrer aus Ritterhude mit seinem E-Mountainbike beim Überqueren der Betonstraße einen 56jährigen Toyota-Fahrer aus Schwanewede, welcher Vorfahrt hatte. Ein Zusammenstoß konnte durch beide nicht mehr verhindert werden. Der Toyota-Fahrer zog sich leichte Verletzungen zu und wurde durch einen Rettungswagen dem Krankenhaus zur weiteren Untersuchung zugeführt. Beide Fahrzeuge wurden durch den Unfall beschädigt, wobei der Gesamtschaden auf ca. 1300 Euro geschätzt wird.

Unfall unter Alkoholeinfluss. Hambergen. Am Sonntag gegen 23.10 Uhr beschädigte eine 36jährige Hambergerin mit ihrem VW beim Ausparken am Bahnhof Oldenbüttel einen Ford Transit. Während der Unfallaufnahme wurde durch die Beamten deutlicher Atemalkoholgeruch festgestellt. Ein freiwilliger Test vor Ort ergab für die 36jährige einen Wert von über 1 Promille. Auf die Fahrzeugführerin kommt nun ein Strafverfahren wegen der Gefährdung des Straßenverkehrs infolge von Alkohol zu. Der Führerschein wurde durch die Beamten beschlagnahmt. Der Gesamtschaden an den beiden PKW liegt bei ca. 4000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz
– Wache –

Telefon: 04231/806-212