VER: ++Polizei ermittelt nach Pkw-Brand am Brunnenweg++Unfall auf dem Wall sorgt für Behinderungen im Stadtverkehr++Zusammenstoß im Begegnungsverkehr fordert Verletzte…


Polizei ermittelt nach Pkw-Brand am Brunnenweg Verden. Nach einem Pkw-Brand am Brunnenweg in der Nacht zu Dienstag hat die Verdener Polizei die Ermittlungen aufgenommen. Das Feuer wurde gegen 00.30 Uhr entdeckt und konnte von der Feuerwehr schnell gelöscht werden. Dennoch ist von einem wirtschaftlichen Totalschaden des Wagens auszugehen. Die Schadenshöhe beläuft sich auf etwa 3.300 Euro. Die Ursache des Brandes ist noch unklar. Die Polizei ermittelt in alle Richtungen. Auch eine vorsätzliche Brandlegung wird von den Ermittlern nicht ausgeschlossen. Wer in Zusammenhang mit dem Pkw-Brand verdächtige Personen vielleicht auch schon im Vorfeld der Tat beobachtet hat oder Hinweise dazu geben kann, wird gebeten, sich unter Telefon 04231/8060 mit der Polizeiinspektion Verden/Osterholz in Verbindung zu setzen.

Unfall auf dem Wall sorgt für Behinderungen im Stadtverkehr Verden. Für erhebliche Verkehrsbehinderungen hat am Montagnachmittag ein Unfall auf dem Nikolaiwall in Höhe der Windmühlenstraße gesorgt. Ein 19-Jähriger aus Visselhövede am Steuer eines Seat Ibiza stieß mit dem entgegenkommenden Suzuki Swift eines 26-jährigen Nienburgers zusammen. Während der Fahranfänger unverletzt blieb, klagte der 26-Jährige nach dem Zusammenstoß über Kopfschmerzen. Er musste sich in ärztliche Behandlung begeben. Die Schadenshöhe beläuft sich auf mehrere Tausend Euro. Beide Autos mussten infolge der Kollision abgeschleppt werden.

Zusammenstoß im Begegnungsverkehr fordert Verletzte Verden. Beim Einfahren in den Kreuzungsbereich Schulstraße/Hamburger Straße hat ein 18-jähriger Fahranfänger am Montagmorgen einen Unfall verursacht. Er übersah den entgegenkommenden Pkw einer 61-jährigen Frau aus Kirchlinteln und stieß damit zusammen. Bei dem Aufprall zog sich die 61-Jährige leichte Verletzungen zu und musste sich in medizinische Behandlung begeben. Der Verursacher des Unfalls blieb unverletzt. An beiden Autos entstand Sachschaden. Die Höhe wird mit rund 6.000 Euro angegeben.

Einbruch in Imbisswagen

Kirchlinteln. Diverse Getränke und eine Trinkgeldkasse haben Unbekannte in der Nacht zu Montag aus einem Imbisswagen auf dem Parkplatz des Penny Marktes an der Hauptstraße gestohlen. Nach den bisherigen Ermittlungen der örtlichen Polizei dürfte es sich um mindestens zwei Täter gehandelt haben. Die Beamten ermitteln wegen schweren Diebstahls und sucht nach etwaigen Zeugen. Hinweise werden unter Telefon 04236/943370 entgegengenommen.

Zusammenstoß zwischen Pkw und Lkw bleibt ohne Verletzte Langwedel. Ohne Verletzte ist ein Zusammenstoß zwischen einem Lkw und einem Pkw geblieben, der sich am Montagmittag in der Straße „Auf dem Lintel“ im Kreuzungsbereich der Straßen „Buchweizenkamp“/“Roggenkamp“ ereignet hat. Ein 58-jähriger Lkw-Fahrer aus Bremen, der den Kreuzungsbereich mit seinem Lkw überqueren wollte, übersah den Pkw einer 82-jährigen Frau aus Völkersen. Durch den Zusammenstoß entstand an dem Pkw Totalschaden. Die Höhe des Gesamtschadens wird mit rund 11.000 Euro angegeben.

Auffahrunfall zwischen Kran und Lkw-Gespann bleibt ohne Verletzte – Bergungsarbeiten verursachen Rückstau Achim. Nach einem Auffahrunfall zwischen einem Kran und einem Lkw-Gespann auf der Autobahn 1 bei Achim musste ein Fahrstreifen am Montagmorgen für die Dauer der Bergungsmaßnahmen voll gesperrt werden. Der morgendliche Verkehr in Richtung Hamburg staute sich dadurch zeitweilig über mehrere Kilometer zurück. Es kam zu Behinderungen. Der Unfall ereignete sich gegen 07.30 Uhr, als der 34-jährige Fahrer eines Lkw-Krans ein vor ihm abbremsendes Lkw-/Anhänger-Gespann zu spät erkannte und auffuhr. An dem Kran entstand bei dem Zusammenstoß so großer Schaden, dass er die Fahrt nicht fortsetzen konnte. Die Schadenshöhe wird auf rund 25.000 Euro beziffert.

Automarder in Bierden aktiv

Achim Gleich zwei Autoaufbrüche registrierte die Achimer Polizei in den letzten Tagen in Bierden. In der Straße „Am Bergrund“ schlugen Unbekannte im Verlauf des Wochenendes die Seitenscheibe eines geparkten Ford Fiesta ein und entwendeten aus dem Innenraum eine geringe Menge Bargeld. Eine weitere Tat ereignete sich am Montagnachmittag auf dem Waldparkplatz in Höhe der Bushaltestelle „Krankenhaus“. Dabei wurde aus einem Toyota Firmenwagen eine auf dem Beifahrersitz liegende Handtasche mit persönlichen Papieren, Smartphone und Bargeld gestohlen. Ob es sich in beiden Fällen um dieselben Täter gehandelt hat, ist noch unklar. Die Ermittlungen der Polizei dauern an. Wer in Zusammenhang mit den Autoaufbrüchen verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet hat, wird gebeten, sich unter Telefon 04202/9960 mit der Achimer Polizei in Verbindung zu setzen.

Steuergeräte gestohlen

Ottersberg. Bislang unbekannte Diebe drangen im Verlauf des letzten Wochenendes in eine Fahrzeughalle in Allerdorf ein und entwendeten aus mehreren landwirtschaftlichen Fahrzeugen die Steuergeräte sowie dazugehörige Elektronikteile. Der Schaden ist beträchtlich. Die Polizei geht von einem gezielten Diebstahl aus und sucht nach etwaigen Zeugen, die im Verlauf des Wochenendes verdächtige Personen oder Fahrzeuge in Allerdorf beobachtet haben. Hinweise nimmt die Polizei in Achim unter Telefon 04202/9960 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz
Pressestelle
Jürgen Menzel
Telefon: 04231/806-104
www.polizei-verden-osterholz.de

(Visited 65 times, 4 visits today)