POL-VER: ++Tragischer Unglücksfall auf dem Verdener Bahnhof: Zwei Menschen vom Güterzug erfasst++


Auf dem Verdener Bahnhof ist es am Freitagabend zu einem tragischen Unglücksfall gekommen. Zwei Personen wurden von einem durchfahrenden Güterzug erfasst. Ein 33-jähriger Mann kam dabei ums Leben, eine 25-jährige Frau erlitt bei dem Versuch, den Mann aus dem Gleisbett zu ziehen, schwere Verletzungen und musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Der 54-jährige Lokführer erlitt einen Schock. Er musste ebenfalls medizinisch betreut werden. Die Polizei sperrte die Unfallstelle weiträumig ab und nahm die Ermittlungen auf. Die Bahnstrecke bleibt vermutlich bis zum späten Abend gesperrt. Es kommt zu Behinderungen im Bahnverkehr. Notfallmanager der Deutschen Bahn sind vor Ort. Nach den bisherigen Ermittlungen der Polizei befand sich der 33-Jährige im Gleisbett, als der Zug gegen 21.20 Uhr in den Bahnhof einfuhr. Ob er möglicherweise bewusst in das Gleisbett getreten oder aus anderen Umständen dort hinein geraten ist, ließ sich bislang nicht klären. Laut Zeugenaussagen versuchte eine 25-jährige Frau aus Bremen, den Mann noch vor dem herannahenden Zug aus dem Gleisbett zu ziehen. Wie der Mann wurde auch sie von dem Zug erfasst. Die Ermittlungen der Polizei dauern zur Stunde an.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz
Pressestelle
Jürgen Menzel
Telefon: 04231/806-104