POL-VER: Ladung schlecht gesichert ++ Pkw gerät in Brand ++ Ermittlungen nach Farbschmierereien aufgenommen ++ Herannahenden Pkw übersehen ++


Landkreis Verden (ots)

Ladung schlecht gesichert

Oyten. Glück im Unglück hatte ein 54-jähriger Fahrer eines LKW am Donnerstagmorgen auf der A1 in Fahrtrichtung Hamburg zwischen Oyten und dem Bremer Kreuz, als er verkehrsbedingt stark abbremsen musste. Dabei verrutschte die Ladung seines voll beladenen LKW und durchbrach die Wand des Aufliegers in Richtung der Fahrerkabine. Die hinzugerufenen Beamten der Autobahnpolizei in Langwedel stellten vor Ort fest, dass die Ladung völlig unzureichend gesichert und wohl deswegen verrutscht war. Zu wenige Anti-Rutsch-Matten und Spanngurte waren nur zwei der Fehler, die bei der Sicherung der Waren auf dem Auflieger gemacht wurden. Auf den Fahrer kommt daher zusätzlich ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen mangelnder Ladungssicherung zu.

(++ Ein Lichtbild befindet sich in der digitalen Pressemappe der Polizeiinspektion Verden/Osterholz ++)

Pkw gerät in Brand

Oyten. Am Donnerstagabend geriet ein VW eines 27-Jährigen auf der A1 zwischen Posthausen und Oyten in Fahrtrichtung Bremen aus bislang unbekannter Ursache in Brand. Die Freiwillige Feuerwehr Ottersberg löschte das Feuer im Motorraum des VW ab. Anschließend musste der Pkw abgeschleppt werden. Der genaue Sachschaden kann nicht beziffert werden. Verletzungen zog sich der 27-Jährige glücklicherweise nicht zu. Für rund eine halbe Stunde musste der rechte Fahrstreifen gesperrt werden.

Ermittlungen nach Farbschmierereien aufgenommen

Ottersberg. An der Bahnunterführung am Ottersberger Bahnhof haben unbekannte Täter zwischen Montagabend und Dienstagmorgen Farbschmierereien aufgebracht. Die Schmierereien sind in schwarzer Farbe und zum Teil mit rechtsextremem Inhalt. Der Sachschaden liegt bei mehreren hundert Euro. Zeugen, die Hinweise auf verdächtige Beobachtungen in der Umgebung oder die Täter geben können, werden gebeten, sich unter 04202/99960 bei der Polizei in Achim zu melden.

Herannahenden Pkw übersehen

Kirchlinteln. Ein 46-jähriger Fahrer eines Renault Transporter übersah am Donnerstagmittag auf der A27 in Höhe Kirchlinteln scheinbar einen 68-Jährigen in einem Seat. Der 68-Jährige war in Fahrtrichtung Hannover unterwegs und fuhr auf dem linken Fahrstreifen, als der 46-Jährige plötzlich nach links ausscherte um einen Lkw zu überholen. Der 68-Jährige konnte den Aufprall nicht mehr verhindern und schleuderte in den Seitenraum. Nach ersten Erkenntnissen verletzte sich glücklicherweise niemand. Der Sachschaden wird jedoch mit rund 32.000 Euro beziffert. Der Seat musste anschließend abgeschleppt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Imke Burhop
Telefon: 04231/806-104