VER: Verkehrssituation führt zu Auseinandersetzung ++ Fünfstelliger Sachschaden an Pkw durch unbekannte Täter verursacht ++ Ermittlungen nach Unfallverursacher ++ Unter Alkoholeinfluss verunfallt +

Verkehrssituation führt zu Auseinandersetzung

Verden. Am Montagnachmittag gerieten mehrere Männer über eine Verkehrssituation am Parkplatz eines Lebensmitteldiscounters im Berliner Ring in eine handfeste Auseinandersetzung. Gegen drei Männer im Alter von 23 bis 30 Jahren wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. Die Männer hatten in einem Kia von dem Parkplatz auf den Berliner Ring fahren wollen. Als ein 20-jähriger Radfahrer hinter ihnen auf dem Geh- und Radweg entlangfuhr, setzten sie zurück, um die Fahrbahn für den durchgehenden Verkehr frei zu machen. Zu einer Kollision mit dem Radfahrer kam es glücklicherweise nicht. Zeuginnen trennten die drei Angreifer, die zwischenzeitlich aus dem Auto ausgestiegen waren, von dem Radfahrer und alarmierten die Polizei. Der 20-Jährige wurde mit leichten Verletzungen zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus gebracht.

Diebstahl aus Sporthalle

Thedinghausen. Bislang unbekannte Täter gelangten zwischen Freitagabend und Samstagmorgen durch ein offenes Fenster in die Sporthalle in der Lehmstraße. Nachdem sie Bargeld und einen Schlüssel für weitere Räume auffanden, betraten sie mehrere Räume und verließen die Halle schließlich über den Notausgang. Der Sachschaden kann noch nicht genau beziffert werden. Mögliche Zeugen, die verdächtige Umstände beobachtet haben, werden unter 04202/99960 um Hinweise an die Polizei Achim gebeten.

Fünfstelliger Sachschaden an Pkw durch unbekannte Täter verursacht

Oyten. Bislang unbekannte Täter beschädigten auf dem Gelände eines Fahrzeughandels „An der Autobahn“ mehrere Pkw durch Zerstechen der Reifen und Zerkratzen des Lackes. Insgesamt entstand so ein Sachschaden von mehreren 10.000 Euro. Anschließend flüchteten die Täter unerkannt. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung aufgenommen und wertet dabei auch vorhandene Kameraaufzeichnungen aus. Mögliche Zeugen werden unter 04202/9960 um Hinweise an die Polizei Achim gebeten.

Ermittlungen nach Unfallverursacher

Verden/Hönisch. Nach einem Unfall mit rund 50.000 Euro Sachschaden auf der Nienburger Straße (B215) am Montagmittag hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen. Ein 55-jähriger Fahrer eines Lkw war nach ersten Angaben in Fahrtrichtung Nienburg unterwegs, als ihm zwei Pkw entgegenkamen. Weil der hintere Pkw plötzlich ausscherte und seinen Vordermann überholte, musste der 55-Jährige demnach ausweichen, geriet in den rechten Seitenraum und kollidierte mit einem Baum. Während der LKW und der Tankauflieger erheblichen Sachschaden davontrugen, verletzte sich der 55-Jähriger glücklicherweise nicht. Mögliche Zeugen, die Angaben zum Unfallgeschehen machen können, werden unter 04231/8060 um Hinweise an die Polizei Verden gebeten.

Verursacher eines Verkehrsunfalles am Bahnhof gesucht

Achim. Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer kollidierte zwischen vergangenem Mittwochvormittag und Montagnachmittag mit einem BMW einer 37-Jährigen, der in der Straße „Bahnhofsvorplatz“ auf einer Parkfläche abgestellt war. Der Sachschaden an Fahrzeugseite des BMW liegt im vierstelligen Bereich. Nachdem der Verursacher den BMW vermutlich beim Rangieren beschädigte, flüchtete er unerkannt. Mögliche Zeugen oder der Verursacher selbst, werden unter 04202/9960 um Hinweise an die Polizei Achim gebeten.

Unter Alkoholeinfluss verunfallt

Langwedel. Ein 44-jähriger Fahrer eines Ford kam am Montagnachmittag von der Straße „Am Häsenberg“ ab und überschlug sich auf einem Acker. Der Mann war in Richtung Brückenstraße unterwegs, als er nach einer Rechtskurve ins Schleudern geriet und der Pkw auf dem Dach zum Liegen kam. Der 44-Jährige verletzte sich dabei glücklicherweise nicht, stand aber zum Zeitpunkt des Unfalles unter Alkoholeinfluss und hätte nicht am Steuer sitzen dürfen. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Imke Burhop
Telefon: 04231/806-104