POL-VER: Mehrere Umschläge mit verdächtigem Pulver in Achim-Bierden


Mehrere Umschläge mit verdächtigem Pulver in Achim-Bierden Achim. Am Mittwochmorgen fanden bisher drei Personen einen Umschlag mit einer unbekannten, verdächtigen Substanz in ihrem Briefkasten oder an ihrem Auto. In zwei Fällen wurde die Polizei telefonisch in Kenntnis gesetzt, ein Umschlag wurde zum Polizeikommissariat Achim gebracht. Da auch die Polizei Achim nicht ausschließen konnte, dass von den unbekannten Stoffen eine Gefahr ausging, musste die Schleuse der Polizeiwache geräumt und gesperrt werden. Alle betroffenen Personen wurden separiert und vorsorglich vom Rettungsdienst untersucht. Dabei kam heraus, dass sämtliche Personen unverletzt waren. Neben dem Rettungsdienst war ein Großaufgebot der Feuerwehr sowie der Gefahrgutzug des Landkreises Verden vor Ort. Zusätzlich führten Experten vom Landeskriminaldienst (LKA) Niedersachsen mit einem mobilen Labor aus Hannover eine Untersuchung der Stoffe durch. Auch die Delaborierer vom LKA Niedersachsen untersuchten die Umschläge. Hierbei konnte festgestellt werden, dass von den Substanzen keine Gefahr ausging. Vermutlich handelte es sich hierbei um haushaltsähnliche Stoffe. Gegen 16:00 Uhr konnte der Eingangsbereich der Dienststelle wieder freigegeben werden. Der Dienstbetrieb im Polizeikommissariat Achim war zu keinem Zeitpunkt eingeschränkt, lediglich die Wache konnte nicht betreten werden. Die Täter sind derzeit unbekannt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und prüft auch Zusammenhänge zu einem ähnlichen Sachverhalt am 14.01.2021. Neben möglichen strafrechtlichen Konsequenzen drohen den Tätern hohe Kosten für den Einsatz. Die Polizei bittet Zeugen, die in der Zeit zwischen Dienstagabend und Mittwochmorgen verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Ortsteil Bierden gesehen haben, sich bei der Polizei in Achim unter Telefon 04202/9960 zu melden. Bürgerinnen und Bürger, die einen verdächtigen Umschlag finden, werden gebeten, die Polizei telefonisch zu informieren. Sie rät weiterhin: Bitte belassen Sie Umschläge an dem Fundort und öffnen Sie diese auf keinen Fall!

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz
Sebastian Landwehr
Telefon: 04231/806-104