POL-VER: Unfall mit drei Fahrzeugen ++ Drei Personen leicht verletzt ++ Fahrbahn zeitweise vollständig gesperrt

Am Freitag kam es gegen 16 Uhr zu einem Zusammenstoß zwischen gleich drei Fahrzeugen auf der Landesstraße 168. Ein 63 Jahre alter Autofahrer war auf dem Oyterdamm in Richtung Oyten unterwegs, als er aus bislang ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr geriet. Dort verursachte er einen Zusammenstoß mit dem Auto einer 19-Jährigen. Ihr Fahrzeug wurde daraufhin in eine Grundstückseinfahrt geschleudert, ohne dort Beschädigungen zu verursachen. Eine in Richtung Bremen fahrende, 37 Jahre alte Frau konnte nicht mehr rechtzeitig abbremsen und verursachte daraufhin einen Zusammenstoß mit der Fahrzeugfront des 63-Jährigen.

Durch den Zusammenstoß wurden der 63-Jährige und die 19-Jährige leicht verletzt. Ein 34 Jahre alter Mitfahrer im Wagen der 19-Jährigen wurde nach derzeitigen Erkenntnissen ebenfalls leicht verletzt. Alle verletzten Personen wurden durch Rettungskräfte in ein Krankenhaus gebracht. Die 37-Jährige sowie ihre zwei Insassen blieben unverletzt.

Das Fahrzeug der 37-Jährigen konnte nach dem Unfall die Fahrt fortsetzen. Die beiden anderen Autos mussten aufgrund der starken Beschädigungen abgeschleppt werden. Es entstand ein Gesamtsachschaden von rund 26.000 Euro.

Für die Dauer der Unfallaufnahme und die Bergungsmaßnahmen war die Landesstraße rund 2 Stunden vollständig gesperrt. Seit circa 18 Uhr kann die Straße wieder halbseitig befahren werden. Die Sperrung wird nach Beendigung der Bergungsmaßnahmen vollständig aufgehoben.

Die Polizei hat noch vor Ort die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen. Weiterhin setzte der Rettungsdienst unter anderem einen Rettungshubschrauber ein. Außerdem war die Freiwillige Feuerwehr Oyten mit 23 Kräften und 4 Fahrzeugen, die Straßen- und Autobahnmeisterei Oyten sowie der Landkreis Verden als untere Wasserbehörde vor Ort eingesetzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Sarah Humbach
Telefon: 04231/806-104