STD: Achtung Abzocke am Telefon – Polizei warnt erneut vor Anrufen von angeblichen Lottozentralen, Einbrecher in Bliedersdorf

1. Achtung Abzocke am Telefon – Polizei warnt erneut vor Anrufen von angeblichen Lottozentralen

In der letzten Zeit häufen sich im Landkreis wieder die Anrufe bei vorwiegend älteren Mitbürgerinnen und Mitbürgern bei denen sich angebliche Lottounternehmen melden und telefonisch zur Zahlung von Beiträgen aufgrund eines natürlich nichtexistierenden Vertrages auffordern. Um Druck auf die Angerufenen auszuüben wurden dabei auch schon Drohungen mit dem „Einfrieren“ des eigenen Kontos durch eine angebliche „Sparkassen-Zentrale“ ausgesprochen, sollten die angeblich offenen Beträge nicht gezahlt werden.

Die Polizei warnt deshalb erneut vor dieser Betrugsmasche.

„Geben Sie keine Daten am Telefon preis – weisen Sie die Forderung zurück – überprüfen sie regelmäßig ihre Kontoauszüge und informieren sie umgehend die Polizei, wenn sie Opfer dieser Betrüger geworden sind“ Das sind nur einige Tipps, so Polizeisprecher Rainer Bohmbach „Informieren Sie auch ihre Verwandten und Nachbarn über diese Masche und helfen Sie so mit, Betrügereien zu verhindern“

Weitere Infos dazu unter: https://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/betrug/gewinnversprechen/ https://www.verbraucherzentrale.de/wissen/digitale-welt/datenschutz/bei-anruf-abzocke-gauner-auf-datenjagd-10751

2. Einbrecher in Bliedersdorf

Unbekannte Täter sind in der Zeit zwischen Mittwoch, den 16.11., 13:30 h und Montag, den 21.11., 13:30 h in Bliedersdorf in der Straße „Auf der Worth“ an die Gebäuderückseite eines dortigen Einfamilienhauses gelangt und haben eine Terrassentür aufgehebelt.

Im Hausinneren wurden anschließend sämtliche Räume nach Wertgegenständen durchsucht. Ob und was dabei erbeutet werden konnte, steht zur Zeit noch nicht fest.

Der angerichtete Schaden wird daher zunächst auf mehrere hundert Euro geschätzt.

Hinweise bitte an die Polizeistation Horneburg unter der Rufnummer 04163-828950.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stade
Pressestelle
Rainer Bohmbach
Telefon: 04141/102-104
E-Mail: rainer.bohmbach@polizei.niedersachsen.de