Stade: Fußgänger bei Überqueren der Bundesstraße 73 in Buxtehude schwer verletzt


Am heutigen späten Nachmittag gegen kurz vor 16:00 h kam es in Buxtehude auf der Bundestraße 73 zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Fußgänger schwer verletzt wurde.

Unfallstelle B 73 Buxtehude

Der 85-jährige Mann aus Horneburg wollte die Bundesstraße zu Fuß aus Richtung Krankenhaus kommend in Richtung Jahnstadion überqueren und übersah dabei offenbar einen Sattelzug, der aus Richtung Hamburg in Richtung Stade unterwegs war.

Der 28-jährige LKW-Fahrer aus Ahlerstedt konnte trotz Vollbremsung und Ausweichen in den rechten Seitenraum einen Zusammenprall mit dem Fußgänger nicht verhindern.

Der Horneburger musste nach der Erstversorgung durch den Rettungsdienst, den Buxtehuder Notarzt und die Besatzung des Rettungshubschraubers Christoph Hansa mit schweren Verletzungen in eine Hamburger Klinik geflogen werden.

Durch den Unfall, die Rettungsarbeiten und den Einsatz des Rettungshubschraubers kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen auf der B 73, der Verkehr staute sich in beide Richtungen.

Foto in der digitalen Pressemappe der Polizeiinspektion Stade.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stade
Pressestelle
Rainer Bohmbach
Telefon: 04141/102-104
E-Mail: rainer.bohmbach@polizei.niedersachsen.de