Stade: 86-jähriger Fußgänger bei Unfall in Buxtehude lebensgefährlich verletzt

Unfallstelle Buxtehude

Am heutigen Vormittag gegen 10:15 h kam es in Buxtehude in der Hansestraße zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Fußgänger lebensgefährliche Verletzungen erlitt.

Der 86-jährige Buxtehuder überquerte vermutlich bei Rotlicht die Fußgängerampel Hansestraße/Viverstraße. Eine 61-jährige Fahrerin eines VW-Polo aus Jork übersah den Fußgänger auf der regennassen Fahrbahn bei tief stehender Sonne und prallte mit ihm zusammen.

Der Buxtehuder wurde auf die Fahrbahn geschleudert und erlitt dabei lebensgefährliche Verletzungen. Nach der Erstversorgung an der Unfallstelle durch die Besatzung eines Rettungswagens wurde der Verletzte dann mit dem Rettungshubschrauber Christoph Hansa in eine Hamburger Klinik geflogen.

Die Jorkerin blieb bis auf einen Schock unverletzt.

An dem Polo entstand Sachschaden, der Gesamtschaden wird auf ca. 3.500 Euro geschätzt.

Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, werden gebeten, sich beim Polizeikommissariat Buxtehude unter der Rufnummer 04161-647115 zu melden.

Fotos in der digitalen Pressemappe der Polizeiinspektion Stade.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stade
Pressestelle
Rainer Bohmbach
Telefon: 04141/102-104
E-Mail: rainer.bohmbach@polizei.niedersachsen.de