GS: Pressemitteilung Polizeikommissariat Seesen vom 07.11.22

Ladendiebstahl / Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz

In den frühen Abendstunden des Samstags wurde der Polizei Seesen ein Ladendiebstahl in einem Lebensmitteldiscounter in der Braunschweiger Straße gemeldet. Ein 25-jähriger Anwohner aus Mechtshausen entwendete Waren im Wert von 22 Euro. Bei einer anschließenden Durchsuchung der Person durch die eingesetzten Polizeibeamten wurde in der mitgeführten Bauchtasche eine Feinwaage festgestellt, an welcher sich Restanhaftungen eines weißen Pulvers befanden. Da es sich hierbei vermutlich um Betäubungsmittel handelte, wurde die Waage sichergestellt. Den jungen Mann erwarten nun zwei Strafanzeigen wegen des Ladendiebstahls und des unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln.

Fahren unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln

Ein 23-jähriger Seesener Fahrzeugführer wurde am Sonntagvormittag im Bereich des Autohofs Rhüden durch die Polizei angehalten und kontrolliert. Hierbei stelle sich heraus, dass der Fahrzeugführer unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln seinen Pkw geführt hatte. Gegen ihn wurde ein entsprechendes Verfahren eingeleitet und die Weiterfahrt für mindestens 24 Stunden untersagt.

Verkehrsunfall mit verletzter Person

Am Sonntag, gegen 18.00 Uhr, ereignete sich auf der K 58, Alte Mühlenstraße, ein Verkehrsunfall, bei welchem eine alleinbeteiligte 24-jährige Fahrzeugführerin aus Nordstemmen verletzt wurde. Diese befuhr die K 58 aus Richtung Königsdahlum kommend in Richtung Rhüden und verunfallte aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit in einer Rechtskurve, indem sie nach links von der Fahrbahn abkam und mit einem Baum kollidierte. Der entstandene Sachschaden wurde auf etwa 12000 Euro beziffert.

i.A. Behnke, POK’in

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Goslar
Polizeikommissariat Seesen
Telefon: 05381-944-0