GS: Pressemitteilung des Polizeikommissariates Seesen vom 08.10.2022

Versuchter Betrug durch einen sog. „Schockanruf“ und Amtsanmaßung:

Am 07.10.2022, gegen 12:00 Uhr, erhielt ein 83-jähriger Seesener einen Anruf mit unterdrückter Nummer von einer vermeintlichen Polizeibeamtin. Diese gab an, dass die Tochter des Mannes einen Unfall gehabt habe. Der Betrugsversuch wurde durch den Seesener nach kurzer Zeit bemerkt und das Telefonat beendet. Die Polizei Seesen bittet alle Bürger ausdrücklich darum ihr Umfeld im Hinblick auf solche betrügerischen Anrufe zu sensibilisieren und keinerlei Angaben über Vermögenswerte zu machen. Im Zweifel sollte immer eigenständig die örtliche Polizeidienststelle kontaktiert bzw. aufgesucht werden.

i.A. Lepa, POK

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Goslar
Polizeikommissariat Seesen
Telefon: 05381-944-0