GS: Pressemitteilung Polizeikommissariat Seesen vom 16.09.22

Urkundenfälschung

Ein 48-jähriger Seesener zeigte am Donnerstag eine Urkundenfälschung bei der Polizei Seesen an. Demnach hatte ein 32-jähriger, welchen er mit der Reparatur seines Pkw beauftragt hatte, dessen Unterschrift auf einem Kaufvertrag für das Fahrzeug gefälscht und diesen dann, ohne die Zustimmung des Anzeigenerstatters, verkauft. Ein entsprechendes Strafverfahren wurde eingeleitet.

Ladendiebstahl

In einem Lebensmittelgeschäft am Wilhelmsbad entwendete eine 29-jährige am Donnerstag Waren im Wert von etwa 8 Euro. Die Dame erhielt ein Hausverbot vom Firmeninhaber. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Verkehrsunfall mit leicht verletzter Person

Auf der Bundesstraße 243, im Bereich der Schlackenmühle, ereignete sich am Donnerstagabend ein Verkehrsunfall. Ein 35-Jähriger Lkw-Fahrer aus Goslar musste an der dortigen Ampelanlage hinter dem Pkw einer 21-jährigen Dame aus Halle verkehrsbedingt anhalten und rutschte hierbei auf den Pkw. Die junge Fahrzeugführerin wurde beim Zusammenstoß leicht verletzt. Es entstand ein Gesamtschaden von etwa 500 Euro.

i.A. Behnke, POK’in

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Goslar
Polizeikommissariat Seesen
Telefon: 05381-944-0