Salzgitter : Polizeipressemeldung vom 22.01.2023

Bedrohung und gefährliche Körperverletzung in Gaststätte 38226 Salzgitter, Teichwiesenweg Sonntag, 22.01.23, 02:40 – 03:10 Uhr

Am frühen Sonntagmorgen kam es zunächst zu einer Bedrohung und anschließend zu einer gefährlichen Körperverletzung unter Einsatz eines Reizstoffsprühgerätes in einer Gaststätte im Teichwiesenweg. Zunächst kam es zum Streit zwischen einem männlichen Gast und dem 46-jährigen Wirt der Gaststätte über den Ausschank eines Getränkes. Dieser Streit eskalierte schließlich in der Bedrohung des Gastwirtes mittels eines Reizstoffsprühgerätes. Nachdem der Täter zunächst die Gaststätte verlassen hatte, kehrte er kurze Zeit später zurück und sprühte unvermittelt Reizgas in den Schankraum der Gaststätte. Mehrere dort anwesende Gäste wurden hierdurch leicht verletzt, darunter zwei 17- und 22-jährige männliche Personen aus Salzgitter. Eine ärztliche Versorgung der Opfer war jedoch nicht erforderlich. Der Täter flüchtete nach der Tat unerkannt aus der Gaststätte. Es liegen jedoch mehrere konkrete Hinweise auf seine Identität vor. Die Ermittlungen hierzu dauern an.

Einbruchdiebstahl in Kiosk

38226 Salzgitter, Rudolf-Harbig-Straße, Vereinsgelände Sonntag, 15.01.23, 15:00 Uhr – Samstag, 21.01.23, 10:30 Uhr

Im Verlauf der letzten Woche kam es zu einem Einbruchdiebstahl in einen Kiosk auf einem Vereinsgelände in der Rudolf-Harbig-Straße. Ein unbekannter Täter verschaffte sich durch Aufhebeln einer Zugangstür unbefugten Zutritt in den Kiosk. Hieraus wurden schließlich Bargeld und Nahrungsmittel entwendet. Der Gesamtschaden wird auf ca. 360 Euro geschätzt. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich bei der Polizei Salzgitter unter 05341-18970 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Salzgitter
PHK Arth
Telefon: 05341/ 1897-217