Salzgitter: Polizeipressemeldung vom 03.01.2023

Unfall mit drei beteiligten Fahrzeugen in Salzgitter-Salder

Am 02.01. gegen 12:30 Uhr verlor ein 19-jähriger Mann aus Salzgitter auf der K 40 die Kontrolle über seinen Mercedes. Der Mann war aus Richtung Lichtenberg nach Salder unterwegs, als er in einer Kurve die Kontrolle über sein Auto verlor. Der Wagen schleuderte über die Fahrbahn und stieß mit dem entgegenkommenden VW eines 50-jährigen Mannes zusammen. Nach dieser ersten Kollision stieß der Mercedes frontal mit einem weiteren entgegenkommenden Ford zusammen. Dessen 27-jähriger Fahrer und seine 23-jährige Beifahrerin wurden leicht verletzt. Der 19-jährige Unfallverursacher trug ebenfalls leichte Verletzungen davon. Die Verletzten wurden mit Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser transportiert. Der Sachschaden wird vorläufig auf rund 25.000 Euro geschätzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Salzgitter/ Peine/ Wolfenbüttel
Polizeikommissariat Peine
Malte Jansen, POK
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 05171 / 99 9-107
malte.jansen@polizei.niedersachsen.de