Salzgitter : Polizeipressemeldung vom 11.12.2022

Fahndungserfolg. Polizei kann nach schwerem Raub auf Tankstelle mutmaßlichen Täter in Salzgitter festnehmen.

Salzgitter, Konrad-Adenauer-Straße, 10.12.2022, gg. 19:30 Uhr.

Die bisherigen Ermittlungen der Polizei ergaben, dass ein Täter unter Vorhalt einer Schusswaffe die 30-jährige Angestellte einer Tankstelle bedroht und zur Herausgabe von Bargeld aufgefordert hatte. Nachdem der Täter im Besitz von Bargeld gelangt war, flüchtete er. Die Polizei leitete unverzüglich eine Fahndung nach dem flüchtenden Mann ein. Beamte der Polizei konnten im Stadtpark einen 33-jährigen Mann aus Salzgitter antreffen. Derzeit geht die Polizei davon aus, dass der angetroffene Mann die Tat begangen hat. Bei ihm konnte eine Schreckschusswaffe und Bargeld aufgefunden werden. Auch trifft die Beschreibung des festgenommenen Mannes auf den des Täter zu. Bei seiner Festnahme leistete der Mann gegenüber den eingesetzten Beamten einen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte. Zur Erhellung des Sachverhaltes sind Vernehmungen erforderlich. Die sichergestellten Beweismittel müssen ausgewertet werden. Der Tatverdächtige wird einem Haftrichter vorgeführt.

Rückfragen bitte an:

Polizei Salzgitter
Pressestelle/Öffentlichkeitsarbeit
Matthias Pintak
Telefon: 05341/1897-104
E-Mail: pressestelle@pi-sz.polizei.niedersachsen.de