Salzgitter : Polizeipressemeldung vom 17.11.2022

Täter drangen in einen Dienstleistungsbetrieb ein.

Salzgitter, Thiede, Schäferwiese, 15.11.2022, 18:00 Uhr-16.11.2022, 08:15 Uhr.

Die Täter verschafften sich durch Einschlagen einer Fensterscheibe einen widerrechtlichen Zugang in den Gewerbebetrieb und durchsuchten im Tatverlauf die Räume nach Wertsachen. Die Täter verursachten einen Schaden von annähernd 3.000 Euro. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Thiede unter der Telefonnummer 05341/941730 entgegen.

Nach Schockanruf wurde Bargeld übergeben.

Salzgitter, Lebenstedt, 15.11.2022, 16:00 Uhr.

Eine 82-jährige Seniorin habe einen Anruf einer angeblichen Rechtsanwältin und eines angeblichen Staatsanwaltes erhalten. In diesem Telefonat wurde der Frau mitgeteilt, dass ihr Nachbar in einen Verkehrsunfall verwickelt gewesen sei, bei dem eine Person zu Tode kam. Die Angerufene wurde anschließend aufgefordert, eine Kaution in fünfstelliger Höhe zu bezahlen.

Wenig später erschien eine Botin an der Haustür und nahm die geforderte „Kaution“ in Empfang.

Die Frau wird wie folgt beschrieben: Ca. 30 Jahre alt, ca. 1,60 m – 1,65 m groß, kurze schwarze Haare und dunkle Augen, trug eine schwarze Jacke, schwarze Hose sowie eine Brille.

Bitte sensibilisieren sie immer wieder ihre Angehörigen, damit es nicht zu einem Vermögensschaden kommt.

Rückfragen bitte an:

Polizei Salzgitter
Pressestelle/Öffentlichkeitsarbeit
Matthias Pintak
Telefon: 05341/1897-104
E-Mail: pressestelle@pi-sz.polizei.niedersachsen.de