Salzgitter: Polizeipressemeldung vom 05.09.2022

Schwerer Raub auf Mitarbeiterin einer Spielothek.

Salzgitter, Engelnstedt, Gustav-Hagemann-Straße, 05.09.2022 (kurz nach Mitternacht).

Bisherige Ermittlungen der Polizei ergaben, dass zur Tatzeit zwei unbekannte maskierte und dunkel bekleidete Tatverdächtige die Spielothek betraten und unter Vorhalt von Waffen Bargeld forderten. Auf Grund noch zu ermittelnder Umstände ließen die Täter von ihrem Vorhaben ab und entfernten sich ohne Beute vom Tatort. Die Polizei leitete eine Fahndung nach den Tätern ein und sicherte Spuren im Tatobjekt.

Dringender Zeugenaufruf. Die Polizei Salzgitter sucht Zeugen, denen im Tatzeitraum auffällige Personen aufgefallen sind. Die Polizei kann nicht ausschließen, dass sich die Täter mit einem Fahrzeug vom Tatort entfernt haben könnten. Zeugen möchten wir dringend bitten, sich unter der Telefonnummer 05341/18970 zu melden.

Täter drangen in ein Bürogebäude/Gewerbeobjekt ein.

Salzgitter, Lebenstedt, Hammerschlag, 03.09.2022, 18:10 Uhr-04.09.2022, 08.30 Uhr.

Bisherige Ermittlungen ergaben, dass sich die Täter einen gewaltsamen Zugang durch ein Fenster in das Gebäude verschafft hatten und im Tatverlauf die Räume nach Wertsachen durchsuchten. Die Täter erlangten vermutlich kein Diebesgut, verursachten jedoch einen Schaden von mindestens 2.000 Euro. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Salzgitter unter der Telefonnummer 05341/18970 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Salzgitter
Pressestelle/Öffentlichkeitsarbeit
Matthias Pintak
Telefon: 05341/1897-104
E-Mail: pressestelle@pi-sz.polizei.niedersachsen.de