Salzgitter : Polizeipressemeldung vom 25.05.2022

Fahrgast verletzte andere Personen.

Salzgitter, Lebenstedt, Reppnersche Straße, 24.05.2022, 16:30 Uhr.

Nach bisherigem Ermittlungsstand ist es in einem Bus eines örtlichen Dienstleisters zu einer Körperverletzung gekommen. Ein 27-jähriger Mann und Insasse eines Busses wurde von Kontrolleuren auf einen Fahrschein angesprochen. Daraufhin habe der Mann sofort aggressiv reagiert und habe im Weiteren gegen eine Bustür getreten und Gegenstände umhergeworfen. Der Verursacher habe schließlich um sich geschlagen und einen 57-jährigen Kontrolleur leicht verletzt. Ein 55-jähriger Busfahrer habe schließlich die Kontrolleure unterstützen wollen. Hierbei wurde er von dem Verursacher am Kopf getroffen und verletzt.

Beim Eintreffen der Polizei war der Mann weiterhin aggressiv und musste von den Beamten aus dem Bus geführt werden. Die Polizei ermittelt gegen den Verursacher wegen Körperverletzung. Weitere Ermittlungen ergaben, dass der Verursacher offensichtlich nicht im Besitz eines Fahrscheines war und zudem keine Mund-Nasen-Bedeckung getragen hatte.

Geschädigter fiel auf eine Betrugsmasche herein.

Salzgitter, 23.05.2022, 20:45 Uhr.

Ein unbekannter Täter*in nahm einen Kontakt zu einem 65-jährigen Geschädigten über den Messengerdienst WhatsApp auf und gab sich in dem Chat als Sohn des Angerufenen aus. Der Täter forderte von dem späteren Opfer einen Geldbetrag von über 2.000 Euro. Der Geschädigte habe schließlich das Geld überwiesen.

Die Polizei möchte sie mit diesem Sachverhalt sensibilisieren. Bitte fallen sie nicht auf diese Betrugsmasche herein. Ihre Polizei steht ihnen immer mit Rat und Hilfe zur Seite.

Rückfragen bitte an:

Polizei Salzgitter
Pressestelle/Öffentlichkeitsarbeit
Matthias Pintak
Telefon: 05341/1897-104
E-Mail: pressestelle@pi-sz.polizei.niedersachsen.de