Salzgitter : Polizeipressemeldung vom 24.05.2022

Versuchter Betrug mittels einer WhatsApp Nachricht.

Salzgitter, Bad, Hasenspringweg, 22.05.2022, 14:00 Uhr.

Eine 71-jährige Geschädigte habe zur Tatzeit eine WhatsApp Nachricht ihrer angeblichen Tochter erhalten. In dieser Nachricht wurde der Geschädigten gegenüber geäußert, dass die Tochter ihr Mobiltelefon verloren habe und aus diesem Grund die Geschädigte aufgefordert wurde, eine Summe von annähernd 1.500 Euro zu überweisen. Die ältere Dame kam dieser Aufforderung nicht nach.

Wir möchten sie erneut sensibilisieren, nicht auf diese Betrugsmasche hereinzufallen. Bitte informieren sie sich auch unter https://www.polizei-beratung.de/startseite-und-aktionen/aktuelles/detailansicht/hallo-mama-hallo-papa-das-ist-meine-neue-handynummer/.

Trunkenheit im Verkehr.

Salzgitter, Bad, Nord-Süd-Straße, 23.05.2022, 22:40 Uhr.

Ein 31-jähriger Fahrer eines Elektrokleinstfahrzeuges konnten von Polizeibeamten angehalten und kontrolliert werden. Anhaltspunkte deuteten bei dem Mann auf einen Alkoholkonsum. Ein daraufhin durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von knapp über 2 Promille. Die Polizei veranlasste daraufhin die Entnahme einer Blutprobe und untersagte dem Mann die Weiterfahrt.

Rückfragen bitte an:

Polizei Salzgitter
Pressestelle/Öffentlichkeitsarbeit
Matthias Pintak
Telefon: 05341/1897-104
E-Mail: pressestelle@pi-sz.polizei.niedersachsen.de