Salzgitter – Wolfenbüttel – Rollerfahrer flüchtete vor der Polizei.

Rollerfahrer

Salzgitter, Braunschweiger Straße, 02.03.2021, 11:00 Uhr.

Zur Tatzeit fiel den Beamten der Polizei ein Yamaha-Motorroller auf, welcher die Braunschweiger Straße mit deutlich erhöhter Geschwindigkeit im hohen zweistelligen Bereich befuhr. An dem Fahrzeug war das hintere Versicherungskennzeichen eingeknickt.

Nachdem die Beamten dem Mann ein Haltesignal zum Zwecke der Fahrzeugkontrolle gegeben hatten, wendete er sein Fahrzeug und fuhr auf einen Feldweg im Bereich des Galberg und schließlich weiter in Richtung eines Sportplatzes und einem dortigen Wald.

Der Fahrer konnte entkommen, nachdem er einen Bereich passiert hatte, der von einem Pkw nicht mehr zu befahren war.

Da die ursprüngliche Fahrt des Mannes in Richtung Haverlah, Steinlah oder Ringelheim führte, kann die Polizei bei ihren Ermittlungen nicht ausschließen, dass der Fahrer dort wohnhaft sein könnte.

Die Polizei fragt, wer Angaben zu dem sehr markant gekleideten und stämmigen Rollerfahrer machen kann. Dieser trug zur Tatzeit einen schwarzen Helm, eine Tarnjacke und eine blaue Hose.

Die Polizei ermittelt wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, Fahren ohne Fahrerlaubnis und wegen des Verstoßes nach dem Pflichtversicherungsgesetz.

Zeugen und weitere Geschädigte werden gebeten, sich mit der Polizei in Salzgitter Bad unter 05341/8250 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Salzgitter
Pressestelle/Öffentlichkeitsarbeit
Matthias Pintak
Telefon: 05341/1897-104
E-Mail: pressestelle@pi-sz.polizei.niedersachsen.de

Updated: 5. März 2021 — 13:58