POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 19.01.2021.

Täter entwendeten Katalysatoren von Fahrzeugen.

Salzgitter, Siemensweg, 17.01.2021, 20:00 Uhr-18.01.2021, 11:00 Uhr.

Salzgitter, Bessemerweg, 17.01.2021, 17:00 Uhr-18.01.2021, 19:00 Uhr.

Die Täter entfernten die an zwei Fahrzeugen montierten Katalysatoren und verursachten hierdurch einen Schaden von mehreren hundert Euro. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Salzgitter unter 05341/18970 in Verbindung zu setzen.

Täter beschädigten das Segment einer Gebäudetür.

Salzgitter, Gebhardshagen, Erzwäsche (dortige Lagerhalle), 15.01.2021, 16:30 Uhr-18.01.2021, 07:30 Uhr.

Die Täter beschädigten das Segment einer Zugangstür und verschafften sich auf diese Weise einen Zugang zur Lagerhalle. Ob in dem Gebäude mit mehreren Büroräumen etwas entwendet wurde, kann zum gegenwärtigen Ermittlungsstand nicht gesagt werden. Die Schadenshöhe wird gegenwärtig ermittelt.

Fahrer stand unter Alkoholeinfluss.

Salzgitter, Lebenstedt, Neißestraße, 18.01.2021, 14:10 Uhr.

Ein 55-jähriger Fahrer eines Lkw konnte von der Polizei angehalten und kontrolliert werden. Anhaltspunkte deuteten auf den Konsum von Alkohol. Ein durchgeführter Atemalkoholtest an einem gerichtsverwertbaren Alkomaten ergab einen Wert von knapp 1 Promille. Die Polizei untersagte die Weiterfahrt und leitete ein Ordnungswidrigkeitenverfahren ein.

Kleinkind bei Verkehrsunfall verletzt.

Salzgitter, Kreisstraße 12, SZ-Hallendorf in Fahrtrichtung SZ-Bleckenstedt, 18.01.2021, 07:30 Uhr.

Nach bisherigem Ermittlungsstand sei die 27-jährige Fahrerin eines Pkw in Richtung SZ-Bleckenstedt gefahren. Nach Zeugenaussagen soll der Fahrerin ein Linienbus entgegengekommen sein. Um einen Unfall zu vermeiden, sei die Frau nach rechts ausgewichen. Hierbei habe sie die Kontrolle über den Pkw verloren und sei im Verlaufe der Fahrt gegen einen Baum geprallt. Durch den Unfall wurde das im Fahrzeug befindliche 3-jährige Kind leicht verletzt. An dem Pkw entstand ein erheblicher Sachschaden in Höhe von ca. 15.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizei Salzgitter
Pressestelle/Öffentlichkeitsarbeit
Matthias Pintak
Telefon: 05341/1897-104
E-Mail: pressestelle@pi-sz.polizei.niedersachsen.de

(Visited 1 times, 1 visits today)
Updated: 19. Januar 2021 — 14:11