POL-SZ: Pressebericht der Polizeiinspektion Salzgitter/ Peine/ Wolfenbüttel für den Bereich Salzgitter vom 17.10.2020

Diebstahl eines Außenspiegels 38226 Salzgitter, Joachim-Campe-Straße Freitag, 16.10.20, ca. 14:50 Uhr

Im o.g. Zeitraum demontiert ein bislang unbekannter Täter ein Spiegelgehäuse eines geparkten Peugeot. Der Täter wird als ältere männliche Person, bekleidet mit einem schwarzen Mantel und einer schwarzen Schiebermütze beschrieben. Zudem sei die Person an einem Rollator gegangen. Die Schadenshöhe wird mit ca. 50 Euro angegeben. Hinweise an die Polizei in Salzgitter: 05341-1897-0

Verkehrsunfall mit zwei leicht verletzten Personen 38239 Salzgitter, Industriestraße Nord, Parkplatz Freitag, 16.10.20, 14:00 Uhr

Im o.g. Zeitraum kommt es auf einem Parkplatz auf der Industriestraße Nord zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Wohnmobil der Marke Fiat und einem Pkw der Marke VW. Der VW wird durch den Zusammenprall aufs Dach gedreht und muss anschließend abgeschleppt werden. Beide Beteiligte (49 und 55 Jahre alt) werden leicht verletzt ins Klinikum verbracht. Der Schaden wird auf ca. 6000 Euro geschätzt.

Verkehrsunfall mit einer schwer verletzten Person 38228, Kreisstraße 7 zwischen SZ-Reppner und Broistedt Freitag,16.10.20, 17:42 Uhr

Im o.g. Zeitraum befährt ein 62-Jähriger Fahrzeugführer mit seinem Peugeot die K7 von Broistedt kommend in Richtung Salzgitter Reppner. Hier überholt der 62-Jährige einen 19-Jährigen Fahrzeugführer eines VW. Der 62-Jährige kommt mit seinem Fahrzeug dabei nach links auf den Grünstreifen. Anschließend kommt es zu einem seitlichen Zusammenstoß beider Fahrzeuge auf der Fahrbahn. Der 62-Jährige kommt mit seinem Fahrzeug in Folge des Zusammenstoßes ins Schleudern und kollidiert frontal mit einem am Straßenrand befindlichen Baum. Er wird dabei schwer verletzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 9000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizei Salzgitter
Hornig, POK – Einsatzführer-
Telefon: 05341/ 1897-217

(Visited 15 times, 1 visits today)
Updated: 17. Oktober 2020 — 14:30