Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 13.08.2020 für den Bereich Salzgitter.

Kennzeichenmissbrauch.

Salzgitter, Bad, Heinrich-von-Stephan-Straße, 12.08.2020, 16:30 Uhr.

An einem geparkten Pkw konnten Polizeibeamte ein Kennzeichen feststellen, an dem sich kein amtliches Dienstsiegel befunden hatte. Zudem war das Kennzeichen nicht für dieses Fahrzeug ausgegeben. Die Polizei leitete ein Ermittlungsverfahren ein.

Verkehrsunfall forderte zwei verletzte Personen und Sachschäden im fünfstelligen Bereich.

Salzgitter, Immendorf, Seesener Straße/B248, 12.08.2020, 08:40 Uhr.

Der 62-jährige Fahrer eines Lkw befuhr die Heinrich-Büssing-Straße, aus Richtung SZ-Watenstedt kommend, in Richtung Wolfenbüttel. An der Kreuzung zur B 248 habe er offensichtlich die Vorfahrt des von links kommenden vorfahrtsberechtigten Pkw eines 33-jährigen Mannes übersehen. Es kam zum Zusammenstoß. In Folge des Unfalls wurden beide Fahrer verletzt. Es entstand ein Sachschaden von mindestens 10.000 Euro.

Zum Zeitpunkt des Unfalls war nach derzeitigem Ermittlungsstand die Lichtzeichenanlage außer Betrieb.

Rückfragen bitte an:

Polizei Salzgitter
Pressestelle/Öffentlichkeitsarbeit
Matthias Pintak
Telefon: 05341/1897-104
E-Mail: pressestelle@pi-sz.polizei.niedersachsen.de

Updated: 13. August 2020 — 14:32