ROW: ++ Junge Fahrerin bei Wildunfall verletzt ++ Auffahrunfall beim Abbiegen ++ Hausbewohner überrascht Einbrecher ++ Tieflader gestohlen

Junge Fahrerin bei Wildunfall verletzt

Heeslingen. Am Montagabend ist eine 18-jährige Fahranfängerin bei einem Wildunfall auf der Kreisstraße 130 zwischen Heeslingen und Offensen verletzt worden. Die junge Frau war gegen 21 Uhr mit ihrem Citroen in Richtung Offensen unterwegs, als ein Reh auf die Fahrbahn sprang. Sie versuchte dem Tier auszuweichen, verlor die Kontrolle über den Kleinwagen und kam nach links von der Fahrbahn ab. Im Seitenraum kollidierte der Wagen mit einem Straßenbaum. Die 18-Jährige zog sich leichte Verletzungen zu. An ihrem Citroen entstand ein Totalschaden.

Auffahrunfall beim Abbiegen

Veersebrück. Bei einem Auffahrunfall auf der B 75 zwischen Scheeßel und Rotenburg ist am Montagvormittag ein 29-jähriger Autofahrer verletzt worden. Der Mann hatte gegen 9 Uhr mit seinem Mercedes von der Bundesstraße nach recht in den Westerwiesenweg abbiegen wollen. Ein nachfolgender 20-jähriger Fahrer eines Ford Transit erkannte diese Situation vermutlich zu spät und fuhr auf den Vordermann auf. Der Mann im Mercedes zog sich leichte Verletzungen zu. Den Sachschaden beziffert die Polizei auf rund 12.000 Euro.

Hausbewohner überrascht Einbrecher

Sottrum. Am späten Montagabend kurz vor Mitternacht ist ein unbekannter Täter in ein Wohnhaus an der Bahnhofstraße eingebrochen. Dazu hatte er das Fenster zum Wohnzimmer aufgehebelt. Als sich der Unbekannte im Flur auf dem Weg ins Obergeschoss befand, wurde ein Bewohner auf ihn aufmerksam. Er macht sich lautstark bemerkbar und verschreckte so den Einbrecher. Ohne Beute ergriff er rasch die Flucht.

Tieflader gestohlen

Oerel. In der Nacht zum Montag haben Unbekannte vom Geländes eines landwirtschaftlichen Gehöfts an der Glindmoorstraße einen Tieflader gestohlen. Der Anhänger war dort zum Kauf angeboten worden. Die Polizei spricht von einem Sachschaden von etwa 4.500 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Oerel unter Telefon 04765/83123-0.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Rotenburg
Pressestelle
Heiner van der Werp
Telefon: 04261/947-104
E-Mail: pressestelle(at)pi-row.polizei.niedersachsen.de