ROW: ++ Radfahrer an der Bullenseekreuzung übersehen ++ Auf geparktes Auto aufgefahren ++ 84-jähriger Radfahrer bei Sturz verletzt ++ Bus schert plötzlich aus – Drei Menschen bei Kollision verletzt ++

Radfahrer an der Bullenseekreuzung übersehen

Hastedt. Bei einem Verkehrsunfall an der Bullenseekreuzung ist am Mittwochvormittag ein 47-jähriger Radfahrer verletzt worden. Eine 58-jährige Autofahrerin fuhr gegen 9.45 Uhr von der Kreisstraße 206 aus Richtung Hastedt kommend mit ihrem Opel an die Kreuzung heran. Dort übersah sie vermutlich den von links auf dem Radweg kommenden Radler. Bei der Kollision stürzte der 47-Jährige und zog sich leichte Verletzungen zu. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf rund zweitausend Euro.

Auf geparktes Auto aufgefahren

Visselhövede. Am frühen Donnerstagmorgen ist eine 59-jährige Autofahrerin in der Celler Straße auf ein am Fahrbahnbahnrand geparktes Auto aufgefahren. Die Frau war gegen 6.45 Uhr mit ihrem Skoda in Richtung Ottingen unterwegs, als sie den stehenden VW Passat vermutlich übersah. Bei dem Aufprall zog sie sich leichte Verletzungen zu. Den Sachschaden beziffert die Polizei auf über zehntausend Euro.

84-jähriger Radfahrer bei Sturz verletzt

Rotenburg. Bei einem Sturz mit seinem Fahrrad hat sich ein 84-jähriger Rotenburger am Donnerstagvormittag verletzt. Der Mann hatte gegen 10.30 Uhr in der Nödenstraße über einen Kantstein auf den Radweg fahren wollen. Er kam zu Fall und zog sich leichte Verletzungen zu. Im Rettungswagen wurde der Radler in das Rotenburger Diakonieklinikum gebracht.

Bus schert plötzlich aus – Drei Menschen bei Kollision verletzt

Stuckenborstel/A1. Nach einem Verkehrsunfall mit anschließender Unfallflucht auf der Hansalinie A1 suchen die Beamten der Autobahnpolizei Sittensen nach möglichen Zeugen des Vorfalls. Ein 28-jähriger Autofahrer hatte am Donnerstag gegen 13.30 Uhr kurz hinter der Anschlussstelle Stuckenborstel in Fahrtrichtung Hamburg mit seinem Wagen auf dem rechten Fahrstreifen einen vor ihm fahrenden, vermutlich weißen oder silberfarbenen Omnibus überholen wollen. Als beide Fahrzeuge etwa auf gleicher Höhe waren, sei der Fahrer des Busses plötzlich ausgeschert. Um eine Kollision zog der 28-Jährige ebenfalls nach links und kollidierte dabei mit dem Wagen einer 35-Jährigen. Der Fahrer des Busses setzte seine Fahrt fort. Die beiden Unfallbeteiligten und eine 27-jährige Beifahrerin zogen sich leichte Verletzungen zu. An den Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Hinweise erbittet die Autobahnpolizei unter Telefon 04282/59414-0.

Lkw kollidieren an der Anschlussstelle – drei Menschen verletzt

Elsdorf/A1. Bei einem Zusammenstoß zweier Lkw auf der Hansalinie A1 sind am Donnerstagmittag drei Menschen zum Teil schwer verletzt worden. Ein 40-jähriger Lkw-Fahrer war gegen 14.15 Uhr in Höhe der Anschlussstelle Elsdorf von der Ausfädelungsspur mit seinem Sattelzug zurück auf die Autobahn geraten. Dabei kam es zum seitlichen Zusammenstoß mit dem in gleicher Richtung fahrenden Sattelzug eines 66-Jährigen. Bei der Kollision zogen sich der Unfallverursacher schwere, der Fahrer des anderen Lkw leichte und dessen 12-jähriger Beifahrer ebenfalls leichte Verletzungen zu. An allen Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden.

70-jähriger Radfahrer angefahren

Bremervörde. Bei einem Verkehrsunfall im Ausfahrtsbereich des Famila-Marktes an der Bremer Straße ist am Donnerstagmittag ein 70-jähriger Radfahrer verletzt worden. Ein 65-jähriger Autofahrer hatte gegen 13.30 Uhr mit seinem Dodge vom Parkplatz des Marktes nach links auf die Bremer Straße einbiegen wollen. Dabei übersah er vermutlich den von rechts kommenden Radler. Der 70-Jährige stürzte und zog sich dabei leichte Verletzungen zu. Er wurde im Rettungswagen in das Elbe Klinikum nach Stade gebracht. Den Unfallschaden schätzt die Polizei auf rund eintausend Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Rotenburg
Pressestelle
Heiner van der Werp
Telefon: 04261/947-104
E-Mail: pressestelle(at)pi-row.polizei.niedersachsen.de