ROW: ++ Junger Biker verunglückt auf der L 142 ++ 7-jähriger Radfahrer vom Auto angefahren ++ Hansalinie A1 – Mutter und zwei Kinder bei Unfall verletzt ++ Randalierer landet im Polizeigewahrsam +

Junger Biker verunglückt auf der L 142

Tiste. Bei einem Sturz mit seiner Ducati auf der Landesstraße 142 hat sich ein 19-jähriger Biker am Donnerstagabend leichte Verletzungen zugezogen. Der junge Mann war gegen 18.30 Uhr wegen eines Fahrfehlers ohne fremde Beteiligung zu Fall gekommen. Er wurde im Rettungswagen in das Krankenhaus nach Buchholz gebracht. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf rund eintausend Euro.

7-jähriger Radfahrer vom Auto angefahren

Bothel. Am Donnerstagnachmittag ist ein 7-jähriger Radfahrer in der Straße Winterloh von einem Auto angefahren und verletzt worden. Der Junge war gegen 16 Uhr plötzlich aus einem Stichweg gekommen und hatte vorher vermutlich nicht auf den Querverkehr geachtet. Eine 21-jährige Autofahrerin konnte die Kollision mit dem kleinen Radler nicht verhindern. Der 7-Jährige wurde mit leichten Verletzungen in das Rotenburger Diakonieklinikum gefahren.

Auffahrunfall an der Ampel

Rotenburg. Bei einem Auffahrunfall auf der Bundesstraße 75 an der Ampel in Höhe des Gewerbegebietes Hohenesch ist am Donnerstagnachmittag ein 56-jähriger Autofahrer verletzt worden. Der Mann hatte gegen 15.45 Uhr mit seinem Toyota bei Rot halten müssen. Ein nachfolgender, 22-jähriger Fahrer eines Dodge erkannte diese Situation zu spät und fuhr auf den Vordermann auf. Der Fahrer des Toyota zog sich leichte Verletzungen zu. Den Sachschaden beziffert die Polizei auf etwa 2.500 Euro.

Hansalinie A1 – Mutter und zwei Kinder bei Unfall verletzt

Groß Meckelsen. Bei einem Verkehrsunfall auf der Hansalinie A1 in Fahrtrichtung Hamburg sind am Donnerstagmittag eine 38-jährige Frau und ihre beiden Kinder verletzt worden. Ein 65-jähriger Fahrer eines Sattelzuges hatte gegen 13.30 Uhr mit seinem Fahrzeug vom Hauptfahrstreifen auf die mittlere Fahrspur gewechselt. Die neben ihm fahrende 38-Jährige musste mit ihrem Opel ausweichen, verlor die Kontrolle über ihren Wagen und prallte gegen eine Betonleitwand. Von dort schleuderte das Fahrzeug zurück gegen den Sattelzug. Dabei zogen sich die Fahrerin und ihre 2 und 4 Jahre alten Kinder leichte Verletzungen zu. In der Folge fuhr ein 52-jähriger Autofahrer mit seinem Opel über die Fahrzeugteile auf der Fahrbahn. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa viertausend Euro.

Randalierer landet im Polizeigewahrsam

Rotenburg. Nachdem er in der Nacht zum Freitag in der Notaufnahme des Rotenburger Diakonieklinikums randaliert hat, musste ein 31-jähriger, stark alkoholisierter Mann die nächsten Stunden bis zu seiner Ausnüchterung in einer Gewahrsamszelle der Rotenburger Polizei verbringen. Er hatte sich zwischen 0.30 Uhr und 1.30 Uhr weder von Mitarbeitern des Krankenhauses, noch von einer hinzugerufenen Streifenbesatzung beruhigen lassen. In weiteren Verlauf trat er gegen ein Hinweisschild und beleidigte die eingesetzten Beamten. Der nächtliche Aufenthalt bei der Polizei dürfte für den 31-Jährigen teuer werden.

Pedelec am Bullensee geklaut

Kirchwalsede. Am Donnerstagnachmittag, zwischen 16 Uhr und 17.30 Uhr, hat ein noch unbekannter Fahrraddieb am Bullensee ein Pedelec gestohlen. Die 61-jähriger Besitzerin hatte ihr graues Elektrofahrrad des Herstellers Pegasus vom Typ Opero in diesem Zeitraum am Verlängerungsweg beim Pavillon verschlossen abgestellt. Die Polizei geht von einem Schaden von 2.400 Euro aus und bittet unter Telefon 04261/947-0 um Hinweise.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Rotenburg
Pressestelle
Heiner van der Werp
Telefon: 04261/947-104
E-Mail: pressestelle(at)pi-row.polizei.niedersachsen.de