ROW: ++ Anrufserie von falschen Polizeibeamten ++ Zwei Verletzte bei Auffahrunfall ++ Taschendiebe im Discounter ++ Dieseldiebe machen Beute ++ Diebe stehlen Spielekonsolen +

Anrufserie von falschen Polizeibeamten

Tarmstedt/Wilstedt. Mindestens 17, hauptsächlich ältere Menschen haben im Verlauf des Donnerstages einen unerwarteten Anruf von falschen Polizeibeamten erhalten. Die Gespräche liefen immer nach demselben Schema ab. Meistens gaben sich die Anrufer als Beamte der Bremer Landespolizei aus. Es wurde von Einbrüchen in der Nachbarschaft berichtet und davon, dass bei den Angerufenen ebenfalls die Gefahr eines Einbruchs bestünde. Dann versuchten die Betrüger die persönlichen Lebensumstände der Menschen zu erfragen. In allen Fällen blieb es bei dem beunruhigenden Anruf. Ein Schaden entstand nicht. Die Polizeistation Tarmstedt leitete für jedes Telefonat ein Strafverfahren ein.

Zwei Verletzte bei Auffahrunfall

Bockel. Bei einem Auffahrunfall auf der B 71 in Höhe der Anschlussstelle Bockel sind am Donnerstagnachmittag zwei Menschen zum Teil schwer verletzt worden. Ein Autofahrer hatte gegen 17.45 Uhr mit seinem Skoda an einer roten Ampel halten müssen. Der nachfolgende 21-jährige Autofahrer erkannte dies zu spät und fuhr mit seinem Ford Transit auf das stehende Fahrzeug auf. Nach der Kollision mit dem Vordermann wurde der Transporter gegen den, auf der Linksabbiegespur wartenden Mercedes eines 25-Jährigen geschleudert. Der Fahrer des Skoda erlitt schwere, der Unfallverursacher leichte Verletzungen. Die Polizei schätzt den Unfallschaden auf über zehntausend Euro.

Taschendiebe im Discounter

Visselhövede. Eine 73-jährige Visselhövederin ist am Donnerstagvormittag in einem Discounter an der Soltauer Straße Opfer von Taschendieben geworden. Sie nahmen die Geldbörse mit dem üblichen Inhalt aus der Jackentasche der gehbehinderten Frau und machten sich damit unerkannt aus dem Staub. Erst an der Kasse wurde der Diebstahl bemerkt. Den Schaden beziffert die Polizei auf rund dreihundert Euro.

Dieseldiebe machen Beute

Zeven. Unbekannte haben in der Nacht zum Donnerstag auf einer Großbaustelle an der Straße Zur Reege reichlich Dieselkraftstoff gestohlen. Dazu öffneten sie einen Bauzaun. Auf dem Gelände gingen die Täter drei Baufahrzeuge an, zapften den Kraftstoff ab und füllten ihn in Kanister. Damit entkamen sie unerkannt. Die Polizei schätzt den Schaden auf über zweitausend Euro.

Diebe stehlen Spielekonsolen

Bremervörde. In der Nacht zum Freitag, gegen 2 Uhr, haben bislang noch unbekannte Täter in der Brunnenstraße die Schaufensterscheibe eines Schreibwarengeschäfts eingeschlagen. Aus der Auslage nahmen sie mehrere Spielekonsolen im Wert von über eintausend Euro mit.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Rotenburg
Pressestelle
Heiner van der Werp
Telefon: 04261/947-104
E-Mail: pressestelle(at)pi-row.polizei.niedersachsen.de